Kirche

Sachrang: Heuer keine bayerisch-tirolische Wallfahrt

Pfarrverband Oberes Priental: Seit fast 50 Jahren führt der Freundeskreis Müllner-Peter von Sachrang die bayerisch-tirolische Wallfahrt zur Ölbergkapelle bei Sachrang an der Grenze zu Tirol jeweils am dritten Septembersonntag durch. Aufgrund der Corona-Pandemie kann die 49. Ölbergwallfahrt heuer nicht stattfinden und wird auf den 19. September 2021 verschoben.

Die Ölbergkapelle wird schon seit Jahrhunderten aufgesucht, um die Sorgen und Nöte Gott anzuvertrauen und neue Kraft zu schöpfen. Die Kapelle kann so auch ganz aktuell in den Herausforderungen der Corona-Pandemie ein Zufluchtsort für die persönlichen Anliegen Einzelner oder kleiner Gruppen von Wallfahrern oder Gottesdienstbesuchern sein. So wird – nach dem Ausfall der großen Wallfahrt – heuer am Sonntag, 20. September, die Ölbergkapelle das Ziel einer Fußwallfahrt des Pfarrverbands Oberes Priental sein. Drei Pilgergruppen machen sich zu Fuß auf den Weg: um 6 Uhr ab Aschau/Katholischer Kindergarten St. Marien; um 7.15 Uhr ab dem Parkplatz Hainbach; um 930 Uhr ab der Pfarrkirche Sachrang. Der Pilgerweg wird an einzelnen Stationen von Impulsen begleitet. Die Gruppengröße ist coronakonform begrenzt, Anmeldungen und Infos im katholischen Pfarrbüro Aschau Tel. 08052-4428. Es gelten die allgemeinen Hygieneregeln.

Bericht und Foto: Heinrich Rehberg

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!