Kirche

Ministranten-Wechsel in Wildenwart

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Einen feierlichen Wechsel im Ministranten-Team nahm Pater Joshy vom Pfarrverband Westliches Chiemseeufer in der Pfarrkirche „Christkönig“ von Wildenwart vor. Gemeinsam mit der neuen Gemeindereferentin Caroline Auer, mit der Ministranten-Betreuerin Bettina Stoib sowie mit den Ober-Ministranten Regina Huber und Simon Aicher wurden nach mehrjährigem Dienst am Altar und darüber hinaus Martin Bauer, Julia Stocker, Karin Bauer, Michaela Rosenwink, Ulrich Fischer und Quirin Schuster mit einem Präsent verabschiedet. Neu aufgenommen wurden in den kirchlichen Dienst Sebastian Rupp, Simon Staudinger, Marinus Fischer, Lena Daxenberger, Thomas Horn, Fabian Fuihl und Franziska Selzer. Dabei leisteten die Jung-Ministranten den Ministranten-Eid, Pater Joshy erneuerte das Taufbekenntnis und nach der Segnung überreichte er als Geschenk ein Ministranten-Kreuz.

Foto: Hötzelsperger – 1. Die neuen Ministranten von Wildenwart vordere Reihe von links: Sebastian Rupp, Simon Staudinger, Marinus Fischer, Lena Daxenberger, Thomas Horn und Fabian Fuihl (es fehlt Franziska Selzer). Dahinter von links: Gemeindereferentin Caroline Auer, Ministrantenbetreuerin Bettina Stoib, die Ober-Ministranten Regina Huber und Simon Aicher und Pater Joshy.

  1. Die ausgeschiedenen Ministranten: vorne von links: Martin Bauer, Julia Stocker, Karin Bauer, Michaela Rosenwink, Ulrich Fischer und Quirin Schuster – Dahinter s.o.

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.