Kirche

Konzert-Erlös: Müllner Peter hilft St. Michael

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am Kirchweihsonntag nach dem Gottesdienst übergaben die Vereine „Freundeskreis Müllner Peter von Sachrang“ und „Musik Forum Sachrang“ eine stattliche Spende von 2.500.- € an den Ortspfarrer Hermann Overmeyer vor den anwesenden Gläubigen für die Renovierung der katholischen Pfarrkirche St. Michael in Sachrang. Der Spendenbetrag war der Erlös aus dem gemeinsamen Namenstags-Konzert der beiden Vereine zum 175. Todestages des großen Sohnes von Sachrang, dem sog. Müllner Peter. Pfarrer Overmeyer hatte in seiner Predigt darauf hingewiesen, dass Gott kein Haus brauche, aber wir Menschen ein Gotteshaus, um im Glauben zusammen zu- finden. Professor Schellenberger, Vorsitzender des Musik Forums, benannte die Kunst als Teil der Schöpfung. Er dankte für die Möglichkeit die Kunst der Musik auch in der Kirche St.Michael zum Klingen zu bringen. Dieter Höpfner, komm. 1. Vorsitzender des Freundeskreises, übergab mit dem Ehrenvorsitzenden des Vereins, Hans Pumpfer, den Scheck und die Spendenurkunde. Höpfner führte aus, dass beiden Vereinen der Erhalt und die Bewahrung des wunderschönen Barock-Kleinods St.Michael sehr am Herzen liege. Der Schatzmeister des Musik Forums und gleichzeitig Kirchenpfleger von Sachrang, Georg Graf von Saurma, erläuterte die Notwendigkeit von Spenden für die dringend notwendige Erneuerung des Kirchendaches und die Bekämpfung der Feuchtigkeitsschäden am Kirchenschiff. Pfarrer Overmeyer dankte abschließend für die Spende und wies darauf hin, dass jede noch so kleine Spende einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Barock-Kirche St. Michael leistet.

Das  Bild zeigt von links nach rechts: Prof. Schellenberger, Pfarrer Overmeyer, Dieter Höpfner, Graf von Saurma, Hans Pumpfer bei der Spendenübergabe.

Bericht: Dieter Höpfner, 1. Vorsitzender Freundeskreis Müllner Peter von Sachrang

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.