Kirche

Mesnerstelle in Wildenwart ist neu zu besetzen

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Pfarrverband Westliches Chiemseeufer sucht für die Pfarrkirchenstiftung Christkönig Wildenwart zum 1. Dezember 2020 eine/n Mesner/in für 7 Stunden/Woche.
Ihre Aufgabenschwerpunkte:
– Vorbereitung und Gestaltung des liturgischen Raums, sowie Mitwirkung bei der Feier der Gottesdienste
– Verantwortung für Sakristei, Inventar, liturgische Geräte und Gewänder, sowie übrige Arbeitsräume
– Anleiten und Einweisen der Ministranten
– Sorge für Sauberkeit, Sicherheit und Ordnung in der Kirche
– Vorbereitung und Betreuung von besonderen Veranstaltungen in der Kirche
– Durchführen kleinerer Reparaturen und Koordination von Handwerkertätigkeiten
– Sorge für Winterdienst, Sicherheit und Ordnung in und um die Pfarrkirche Christ-könig
Ihr Anforderungsprofil:
– Teamfähigkeit, Freundlichkeit und Belastbarkeit
– Selbstständigkeit und vorausschauendes Handeln bei der Erledigung der anste-henden Aufgaben
– Zeitliche Flexibilität vor allem an Wochenenden und Feiertagen
– Ausgeprägtes Interesse für Liturgie und Identifikation mit der kath. Kirche
– Diskretion und Verschwiegenheit
Wir bieten Ihnen:
– Einen vielseitigen und interessanten Arbeitsplatz mit umfangreichen Sozialleistungen
– Vergütung nach ABD (entspricht TVöD)
– Zahlreiche Zusatzleistungen, z.B. betriebliche Altersvorsorge und Kinderbetreu-ungszuschuss
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es ist möglich, die Stelle auch zu teilen.
Wir freuen uns sehr auf Ihre Bewerbung bis 30. September 2020 an: Pfarrverband Westliches Chiemseeufer, z. Hd. Herrn Matthias Wicha, Alte Rathausstr. 1 A 83209 Prien am Chiemsee, mwicha@ebmuc.de.

Foto: Hötzelsperger – Pfarrkirche “Christkönig” Wildenwart

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!