Kirche

Geschwätzigkeit als Störung der Gottesruhe

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

In der Pfarrkirche St. Nikolaus in Pittenhart im Landkreis Traunstein findet sich eine interessante Tafel zum 1708 erbauten und 1848 renovierten Bauwerk. Dabei gibt es auch einen deutlichen Hinweis auf die erforderliche Ruhe im Gotteshaus mit folgenden Sätzen: “Das Schwätzen in der Kirche nimmt 1. Gott die Ehre, 2. den Engeln die Freude,  3. den armen Seelen den Trost, 4. Dem Nächsten die Andacht und 5. wird es mit dem Fegfeuer gestraft – sagt der Heilige Chrisostomus”.

Foto: Irmi Ritzinger

Hinweis zum Heiligen Johannes “Chrisostomus”.

Siehe auch: https://www.heiligenlexikon.de/BiographienJ/Johannes_Chrysostomus.html

Johannes Chrysostomus

Gedenktag katholisch: 13. September
gebotener Gedenktag
nicht gebotener Gedenktag im Bistum Feldkirch, Graz-Seckau und München-Freising
Gedenktag III. Klasse 27. Januar (Übertragung der Gebeine), Todestag: 14. September
gebotener Gedenktag im Bistum Passau, Salzburg und Innsbruck: 11. September
Tag seiner Verbannung: 13. Novemberannes Chrysostomus

Gedenktag katholisch: 13. September
gebotener Gedenktag
nicht gebotener Gedenktag im Bistum Feldkirch, Graz-Seckau und München-Freising
Gedenktag III. Klasse 27. Januar (Übertragung der Gebeine), Todestag: 14. September
gebotener Gedenktag im Bistum Passau, Salzburg und Innsbruck: 11. September
Tag seiner Verbannung: 13. November

Gedenktag evangelisch: 13. September, 27. Januar (LCMS)

Gedenktag anglikanisch: 13. September

Gedenktag orthodox: 30. Januar, 13. November
Übertragung der Gebeine im Jahr 438: 27. Januar
Erhebung auf den Patriarchenstuhl von Konstantinopel: 15. Dezember
Todestag: 14. September
bedacht in der Proskomidie

Gedenktag armenisch: 27. Oktober
Tag seiner Verbannung: 13. November
Todestag: 14. September
Rückführung der Gebeine: 27. Januar
liturgische Feier am 6. Samstag nach dem Kreuzerhöhungssonntag und am 7. Samstag (oft vorverlegt auf Donnerstag) nach dem Kreuzerhöhungssonntag

Gedenktag koptisch: 13. November
(Tag seiner Verbannung)
Übertragung der Gebeine vom Todesort Kaumana (Koma) nach Konstantinopel: 13. September
Übertragung der Gebeine im Jahr 347: 7. Mai 1
bedacht in der Basilius-Anaphora–

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!