Kirche

40-stündiges Gebet in Prien gestartet

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Das seit Jahrhunderten traditionsreiche 40-stündige Gebet in der Pfarrgemeinde „Maria Himmelfahrt“ hat mit einem Feierlichen Eröffnungsgottesdienst in der Priener Pfarrkirche begonnen. Pfarrer Sebastian Heindl von der Stadtteilkirche Rosenheim-Am Zug, der früher als Jugendpfarrer im Landkreis Rosenheim im Pfarrhof Wildenwart wohnte, hielt die erste Predigt mit dem Thema „Nicht abgefüllt werden, sondern erfüllt werden“. Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes, der mit der Aussetzung des Allerheiligsten und mit einer Eucharistischen Anbetung endete, übernahm der Chor Capella Vocale unter der Leitung von Kirchenmusiker Rainer Schütz. Weitere Predigten sind am Samstag, 24. Februar um 9 Uhr (Domkapitular und Dekan Daniel Reichel vom Landkreis Rosenheim) und um 14.30 Uhr im Rahmen eines Ökumenischen Gottesdienstes vom Evangelischen Pfarrer Karl-Friedrich Wackerbarth. Am Sonntag, 25. Februar ist Klaus Peter Franzl (Domkapitular und Leiter des Ressorts Personal im Erzbischöflichen Ordinariat München) mit zwei Predigten um 10 Uhr und um 14.30 Uhr zu Gast. Prediger Franzl war früher in Prien Kaplan und Pfarradministrator der Pfarrei Prien.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom Einzug anlässlich der Eröffnung des 40-stündigen Gebets in Prien

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.