Kirche

Pfarrkirche St. Martin in Flintsbach am Inn

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

In einer besonderen Abendstimmung hat Fotograf Rainer Nitzsche vom Samerberg in der Nachbargemeinde Flintsbach am Inn die dortige Pfarrkirche St. Martin eingefangen. Die um 1730 ins Barocke umgebaute Kirche ist besonders besuchenswert wegen der heute prachtvollen Rokokoaltäre und wegen dem Deckenfresko von Sebastian Rechenauer aus dem Jahr 1803. Auf dem alten Kirchfriedhof finden sich mehrere Reihen kunstvoll gearbeiteter schmiedeeiserner Grabkreuze vor der spätgotischen Allerheiligenkapelle.

Foto: Rainer Nitzsche

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!