Kirche

Papst weiht Russland und Ukraine dem Herzen Mariens

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Erzdiözese München und Freising folgt der Einladung von Papst Franziskus, die Menschheit, insbesondere die beiden Länder Russland und die Ukraine, dem Unbefleckten Herzen Mariens zu weihen. Die Vesper zum Hochfest Verkündigung des Herrn im Münchner Liebfrauendom wird diesem Ereignis gewidmet. Sie findet am Freitag, 25. März, um 17.30 Uhr statt. In Vertretung des Erzbischofs Kardinal Reinhard Marx, der an diesem Tag nicht in München ist, wird Domkapitular Prälat Lorenz Kastenhofer der Vesper vorstehen. Auch ein Vertreter der Ukrainisch Griechisch-Katholischen Kirche wird an der Vesper teilnehmen.

Papst Franziskus wird angesichts des Kriegs in der Ukraine am kommenden Freitag um 17 Uhr im Petersdom, Rom, die beiden Länder Russland und die Ukraine dem Unbefleckten Herzen Mariens weihen. Er hat die Bischöfe der Welt eingeladen, diese Weihe in ihren Diözesen ebenfalls zu vollziehen und so denjenigen beizustehen, die die Folgen des Konflikts an ihrem eigenen Leib zu spüren bekommen. (hs)

Bericht: Erzbischöfliches Ordinariat

Foto: Hötzelsperger – Marienaltar in der Pfarrkiche „Christkönig“ in Wildenwart

 

 

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!