Kirche

Männer-Einkehr-Wochenende in Oberaudorf

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Landesarbeitskreis der Evangelischen Männerarbeit in Bayern veranstaltete vom 23. bis 25. März am Luegsteinsee in Oberaudorf ein Männerwochenende, bei der sie sich mit meditativen Bogenschießen für Körper, Seele und Geist beschäftigen konnten. Dazu nun ein Bericht von Dieter Strauch:

22 Männer aus ganz Bayern trafen sich zu den Männereinkehrtagen 2018 unter der Leitung von Pfarrer Günter Nun, Pfarrer Oliver Berendt und dem Männerbeauftragten des Dekanat Rosenheim Dieter Johannes Strauch im Luegsteinhaus Oberaudorf.

Am Freitagabend gab es die Begrüßungsrunde unter dem Motto: Was bringe ich mit, was möchte ich hierlassen. Anschließendes Kennenlernen bei Bier, Brot und Käse. Die Evang. luth. Kirche Kiefersfelden wurde zur besonderen spirituellen Begegnungsstätte im Rahmen des Bogenschießens. Das Thema anspannen und loslassen löste bei vielen, eher introvertierten Männern, viel aus. Die immer dazwischenliegende Meditationszeit führte einen zu seinem Selbst. In Gesprächen wurde das nachgespürte gut bearbeitet.

Am Samstagabend spielten die Männer Laientheater: „Den Bogen überspannen.“ Unter der Leitung von Rolf Pommeranz Landsberg/Lech spielten die Männer das Bibelstück „Jonas“ mit anschließenden vielen aufschlussreichen Gesprächen. Vier Männer an der Gitarre, Patrik, Roland, Lukas und Günter sorgten reichhaltig für die musikalische  Unterhaltung mit viel Männergesang. Auch Siggis Feuerschale mit Lagerfeuer durfte nicht fehlen.

Der krönende Abschluss bildete dann am Sonntagmorgen, der Abendmahlgottesdienst mit Pfarrer Günter Nun Oberaudorf. Ein besonderer Dank ergeht an den Küchenbullen Fabian aus München, der die Männer köstlich mit Essen versorgt hat. In der Abschlussrunde konnte jeder noch einmal zu dem Erlebten Stellung nehmen. Das Ergebnis: Im nächsten Jahr gibt es Teil Zwei: „Aufbaukurs, meditatives Bogenschießen“

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.

Wegen Serverumzug kommt es am Montag ab 10:00 Uhr zu einer Betriebsunterbrechung Mehr Infos hier