Kirche

Kardinal Marx: „Jetzt ist die Zeit der Entscheidung“

Kardinal Reinhard Marx hat anlässlich des 125. Jahrestags der Weihe der Münchner Pfarrkirche St. Benno daran erinnert, wofür dieses Gotteshaus wie alle Kirchen steht: „Sie sind eine Einladung und ein Weckruf, den Augenblick zu ergreifen und zu feiern“, sagte der Erzbischof in seiner Predigt am Sonntag, 11. Oktober. Zu feiern, wie Gott, der Herr, uns gelehrt habe: „Deinen Tod, oh Herr verkünden wird und deine Auferstehung preisen wir.“

„Es ist eine Einladung an alle, die vorbeigehen: Jetzt ist die Zeit der Entscheidung, zu feiern, dass der Tod überwunden ist“, sagte Marx. „An jedem Tag, jetzt, heute, wird der Tisch bereitet, wird die Hoffnung aufgerichtet, ist Gott da und haben sich die Hoffnungen erfüllt. Jetzt ist die Stunde, jetzt ist der Tag.“

Das sei „sehr, sehr wichtig“, unterstrich der Kardinal: „Weil wir uns manchmal verlieren in der Vergangenheit und Träumen von der Zukunft.“ Zwar sei es wichtig, eine Vision zu haben, „aber entscheidend ist das Jetzt“. Marx betonte: „Jesus wollte nicht, dass wir uns hinter Buchstaben und Büchern verschanzen und hinter Dogmatik. Jesus will sagen: Mach deine Augen auf, Gott ist da – was ist zu tun?“

Am 13. Oktober 1895 war das Gotteshaus mit einem fünfstündigen Gottesdienst eingeweiht worden. Die Pfarrei feiert das mit einem zehntägigen Festprogramm, das noch bis Freitag, 16. Oktober, dauert. Am Sonntag, 11. Oktober, dem Tag des Festgottesdienstes, können Interessierte um 21 Uhr die Kirche im „Glanz der Nacht“ mit Pastoralreferentin Sr. Sara Thiel erleben.

Am Dienstag, 13. Oktober, dem eigentlichen Weihetag, findet um 8 Uhr ein Gottesdienst statt. Anschließend präsentiert sich die Pfarrei ab 10 Uhr mit einem Stand auf dem dienstäglichen Bennomarkt. Ab 11 Uhr gibt es Musik zur Marktzeit mit Kirchenmusiker Anton Wiener, ehe der Tag um 19 Uhr mit einem Taizégebet in der Kirche ausklingt.

Am Mittwoch, 14. Oktober, lädt der frühere Stadtarchivdirektor Michael Stephan um 19.30 Uhr Interessierte zu seinem Vortrag „Maxvorstadt – Skizzen zur Geschichte eines Münchner Stadtteils“ ein.

Am Freitag, 16. Oktober, nimmt Gemeindereferentin Ulrike Saam Kinder um 15 Uhr und 16 Uhr zu einer Kirchenführung mit. Und am Samstag, 17. Oktober, lässt sich zwischen 15 Uhr und 19 Uhr die Bennokirche „mal anders“ erleben, ehe die Festtage am Sonntag, 18. Oktober, mit einem Familiengottesdienst mit der Jugendband um 9.30 Uhr und einem Kirchenkonzert mit Orgel und Bläsern um 18 Uhr enden. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, es wird um Spenden gebeten.

Bericht: Erzbischöfliches Ordinariat

Foto: Hötzelsperger – Kardinal Marx im Presseclub

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!