Natur & Umwelt

Großer Betrieb am Chiemsee

Claus Linke
Veröffentlicht von Claus Linke

Naturbeobachtungen am Chiemsee –

Am 30. März war ich am Chiemsee, um Frühjahr-Neuigkeiten bei den Vögeln zu beobachten. Kurz vorm Parkplatz noch im Auto sah ich einen Kiebitz auf einer Wiese. Als ich aus dem Auto ausstieg, sah ich einen Star. Im Turm angekommen sah ich einen Buntspecht, der mit Kraft ins Totholz klopfte. Ich fand es sehr lustig, wie die Holzsplitter in die Luft flogen. Auch vier Löffelenten gründelten nach Futter und ein Brachvogel suchte nach Nahrung. Ein Zilpzalp schaute kurz vorbei. Viele Arten von Enten waren zu sehen: Schellenten, Knäkenten und Spießenten. Auch zwei Haubentaucher balzten miteinander. Eine Lachmöwe versuchte ihr Glück mit dem Fischfang, aber ein Silberreiher stahl ihr immer wieder den Fisch.
Zwei Kibitze flogen vorbei und es sah so aus, als hätte einer vier Flügel. Ein Höckerschwan eilte zum Delta. Plötzlich flog eine Rohrweihe vorbei, auch eine Rostgans eilte vorbei. Als ich eine Pause machte, sah ich einen Grauspecht. Danach gingen wir zum Lachsgang. Dort sahen wir einen Flussuferläufer, der sich in eine Gruppe Brachvögel eingemischt hatte. Eine Mittelmeermöwe flog vorbei und ich sah auch eine Bachstelze, die auf einem Dach saß. Auf dem Rückweg sah ich eine Mönchsgrasmücke und einen Fitis. Wieder an der Hirschauerbucht angekommen sah ich, wie sich zwei Mittelmeermöwen paarten und danach klaute eine Mittelmeermöwe ein Ei.

Text und Fotos: Sasha Jumanca (8 Jahre)

Über den Autor

Claus Linke

Claus Linke

1939 in Bautzen/Sachsen geboren, Maschinenschlosser-Lehre in Bautzen, 1956 Flucht aus familiären Gründen aus der DDR über Berlin nach München, Maschinenbau-Studium in München, 1969 Erwerb eines Grundstückes in Atzing und beginn mit dem Bau eines Hauses für meine Eltern und den drei Kindern, 1981 Ernennung zum Siemens-Oberingenieur, nach 36 Jahren Beschäftigung bei Siemens in den Ruhestand, 1995 Verlegung des Hauptwohnsitzes nach Prien.

Ehrenamtlicher Mitarbeiter bei der Chiemseeagenda seit deren Gründung im Jahr 2002 - angesiedelt beim Abwasser- und Umweltverband Chiemsee. Das Aufgabenspektrum (mehr oder weniger involviert) umfasst die Webmeisteraktivitäten für die diversen Agendaseiten; Mitarbeit bei nahezu allen Agendathemen (wie z.B. Chiemseeringlinie, Bürgerbus Chiemsee, Vogelführungen, Chiemsee Rundweg und Chiemsee Radweg); Konzeption und Erstellung der Broschürenreihe "Natur.Erlebnis.Chiemsee"; Betreuung des online-Fotoalbums der Chiemseeagenda. Verleihung der bayerischen Ehrenamstmedaille "Für besondere Verdienste um die bayerische Gastlichkeit" im Jahr 2017.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!