Kirche

Glocken im Südturm des Liebfrauendoms läuten wieder

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ein halbes Jahr nach dem vorläufigen Abstellen des Glockengeläuts im Südturm des Münchner Liebfrauendoms erklingen die Glocken zum Einläuten des Sonntags am Samstag, 5. September, um 15 Uhr erstmals wieder in vollem Klang. Das Glockengeläut im Südturm war am 6. März zum letzten Mal zu hören gewesen. Bei Untersuchungen im Rahmen einer laufenden Baumaßnahme waren an dem historischen Glockenträger im südlichen Turm witterungsbedingte Beeinträchtigungen der Balkenstruktur festgestellt worden. Die Balkenstruktur wurde nun soweit abgestützt, dass ein Tragwerksplaner die Freigabe erteilte, die Glocken wieder läuten zu dürfen. Gefahr bestand nicht. Vorsorglich wurde aber auf zusätzliche Belastungen aus den Schwingungen des Glockengeläuts verzichtet, während der Stundenschlag beibehalten wurde.

Auch die Arbeiten an der Fassade des Domes sind inzwischen abgeschlossen. Nachdem das Gerüst zurückgebaut wurde, ist der Liebfrauendom erstmals seit 2009 wieder vollständig zu sehen. Seit Freitag, 4. September, ist auch der Zugang zum Dom wieder über das Hauptportal möglich. Für den Aufstieg auf den Südturm mit der Aussichtsmöglichkeit wird aktuell ein Infektionsschutzkonzept erarbeitet. (uq)

Bericht: Erzbischöfliches Ordinariat

Foto: Hötzelsperger

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!