Sport

 Champions-League: FC Bayern München gewinnt in Kiew

Veröffentlicht von Günther Freund

Im Schneegestöber von Kiew gewinnt der deutsche Meister gegen den ukrainischen Meister 2:1.

Die Bayern treten ohne die positiv auf das Coronavirus getesteten Niklas Süle und Josip Stanisic, ohne Joshua Kimmich  (Kontaktperson eines Corona-Infizierten), ohne den gelbgesperrten Upamecano  und  ohne Serge Gnabry,  Jamal Musiala und Choupo-Motimg  (in Quarantäne) an. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernehmen die Bayern bald das Kommando und fast zwangsläufig fällt dann auch das 1:0 durch einen spektakulären Fallrückzieher von Robert Lewandowski (14.). Die Bayern bleiben spielbestimmend, aber dann fällt fast der Ausgleich als Manuel Neuer bei einem Rückpass von Leon Goretzka  üner den Ball schlägt undt dieser am Pfosten landet. Jetzt werden die Ukrainer etwas offensiver , haben aber Pech, dass es nach einem Tackling von Lucas Hernandez keinen Elfmeter gibt. Danach dominieren die Bayern wieder und Kingsley Coman macht kurz vor der Pause sehenswert das 2:0 (42.).

Nach der Pause wechselt Nagelsmann Lucas Hernandez gegen Buona Sarr. Die neu formierte Abwehr hat jetzt Abstimmungsprobleme  und Manuel Neuer, heute nicht fehlerfrei,  bekommt viel zu tun.  Einmal hat er großes Glück., dass ein Dinamostürmer aus kurzer Distanz  statt zu schiessen in die Mitte ablegt und er dazwischengehen kann. Ein andermal geht ein Schuss an den Pfosten.   In der 70.Minute ist Dinamo dann nach einer wunderschönen Kombination erfolgreich und erzielt das Anschlusstor. Auch danach haben die Gastgeber die besseren Gelegenheiten und sind dicht am Ausgleich. Auch die Bayern haben noch eine Grosschance, aber Lewandowski zielt knapp vorbei. Es bleibt schließlich beim 2:1 und die Bayern gewinnen nach dem 5:0 in München auch das Rückspiel in Kiew und gehen als vorzeitiger Gruppensieger in das letzte Spiel am 8.Dezember gegen den FC Barcelona.

Über den Autor

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!