Sport

Champions-League: RB Salzburg verliert in Lille.

Veröffentlicht von Günther Freund

Der österreichische Meister verliert gegen den französischen Meister unglücklich 0:1.

In der Anfangsphase war es ein intensives Spiel ohne Höhepunkte mit leichten Vortelen für Salzburg. Wie aus dem Nichts dann die Führung für den OSC Lille: Burak Yilmaz tankt sich durch in den Strafraum und nach einem Querschläger von Ulmer trifft  J.David aus kurzer Distanz zum 1:0. Die Roten Bullen sind geschockt und Lille dominiert bis zum Halbzeitpfiff.

Nach der Halbzeit drückt Salzburg.  Alleinunterhalter Karim Adeyemi  dringt in den Strafraum ein und wird  gefoult, aber es gibt keinen Elfmeter.  Der VAR meldet sich nicht, obwohl die Zeitlupe eindeutig zeigt, dass das Foulspiel auf der Strafraumlinie stattfand und es damit Elfmeter hätte geben müssen. In einem wilden Spiel versuchen die Bullen alles,  um den Ausgleich zu erzielen. Aber es bleibt beim 1:0 und einem glücklichen Sieg für den französischen Meister.

Die Salzburger (7 Punkte) verlieren die Tabellenführung an Lille (8 Punkte), haben aber mit einem Sieg im letzten Spiel am 8.Dezember gegen den FC Sevilla (6 Punkte) noch die Chance in die k.o.-Runde aufzusteigen. Im Falle einer Niederlage gegen Sevilla und einem Sieg von Wolfsburg (5 Punkte) gegen Lille wären sie aber Letzter und würden nicht einmal die Europa-League erreichen.

Über den Autor

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!