Sport

Starbulls Nachwuchs startet mit U7 bis U13 ins Sommertraining

Nach vielen Monaten im Online-Training heißt es diese Woche für den Starbulls Nachwuchs von der U7 bis zur U13: Endlich wieder gemeinsames Training vor Ort. Unter strengster Einhaltung der aktuellen Hygienemaßnahmen durften die Kinder in Fünfergruppen wieder das Training aufnehmen.

In den ersten Trainingseinheiten der U7-Bambini und U9-Kleinstschüler, die bereits am Montag den 10.05. mit dem Sommertraining starteten, sah man in durchweg strahlende Gesichter bei allen Kindern. Bei warmen Temperaturen und Sonnenschein haben die Jüngsten Starbulls Nachwuchscracks richtig Gas gegeben und man hat ihnen die Freude deutlich angemerkt, dass sie endlich wieder mit ihrem Team gemeinsam trainieren dürfen.

Am Dienstag den starteten auch die U11-Kleinschüler mit ihrer ersten Einheit und heute am Mittwoch steht das erste Training für die U13-Knaben an.
Die aktuellen Einheiten werden von allen Nachwuchstrainern vereint durchgeführt angefangen bei Simon Heidenreich und Dominik Daxlberger (U7 und U9), Martin Reichel (U11 und U15), Derek Mayer (U13), Oliver Häusler (U17) und Rick Boehm (U20). Das gesamte Trainerteam ist mit vollem Einsatz bei den Trainingseinheiten dabei und die Kinder kommen so in den Genuss der geballten Fachkompetenz der Starbulls Rosenheim.

Große Freude über den Start bei allen Beteiligten

„Ich freue mich sehr, dass wir unsere Jungs und Mädels ab sofort wieder vor Ort im Training begrüßen dürfen. Die Zeit im Online-Training war sehr lang und für alle nicht immer einfach. Alle Trainer haben ihr bestes versucht, um die Motivation hochzuhalten, aber nichts kann einen solchen Trainingsstart ersetzen. Wir werden uns alle an das vorgegebene Konzept halten, um weiter trainieren zu können. Man hat den Spielern die Freude richtig angemerkt im Training endlich wieder ihre Freunde zu treffen, die sie lange nicht mehr gesehen haben. Auch wir Trainer freuen uns riesig, dass wir alle wieder hier trainieren können. Ich glaube die Vorfreude auf ein gemeinsames Sommertraining war nie größer“, so Nachwuchscheftrainer Oliver Häusler über den Trainingsstart.

Großer Dank für das Durchhaltevermögen im Online-Training

„Ich möchte mich an dieser Stelle im Namen des gesamten Vereins und aller Verantwortlichen bei unseren Nachwuchstrainern, den Eltern und ganz besonders unseren Nachwuchsspielern bedanken. Danke an die Trainer für das Erstellen von Trainingsplänen und Challenges zum Mitmachen zu Hause. Diese Situation war nicht einfach, aber ihr habt stets alles versucht, um alle Kinder zu motivieren. Danke an die Eltern für das Kontakt halten und das Unterstützen bei der Durchführung der Übungen. Und ein besonderer Dank geht an unsere Spieler, die sich wirklich hervorragend präsentiert haben und diese schwierige Situation bestens gemeistert haben. Der gesamte Verein und die Starbulls-Familie ist wirklich stolz auf euch! Ich freue mich sehr, dass wir euch ab dieser Woche wieder persönlich zum Training begrüßen dürfen“, so Marcus Thaller, erster Vorstand des Starbulls Rosenheim e.V. über den Start des Sommertrainings für den jüngsten Nachwuchs.

Strenges Hygienekonzept zum Auftakt

„Wir sind sehr froh, dass der Nachwuchs wieder vor Ort trainieren darf und halten uns daher streng an alle erforderlichen Maßgaben, um auch in Zukunft weiter gemeinsam zu trainieren. Wir haben strenge Testprotokolle für alle Nachwuchstrainer, die vor jeder Trainingseinheit, an der sie beteiligt sind, einen negativen Test nachweisen müssen. So versuchen wir unsere Nachwuchsspieler bestmöglich zu schützen. Die Spieler sind in den Einheiten immer in Fünfergruppen aufgeteilt und absolvieren verschiedene Stadion.

An der Erstellung des Hygienekonzepts und der entsprechenden Trainingspläne waren alle Trainer beteiligt, genauso wie bei den Trainingseinheiten. So sind die Kinder in der Position von allen Nachwuchstrainern etwas zu lernen und mitzunehmen“, so Daniel Bucheli der Geschäftsführer der Starbulls Rosenheim e.V.

Bericht und Fotos: Starbulls Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!