Kirche

Spendenprojekte zum Erhalt der Rundkirche Westerndorf

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Einen symbolischen Scheck über 1000 Euro haben jetzt Domkapitular Dekan Daniel Reichel, Pfarrer der Stadtteilkirche-Am Wasen (Zweiter von links), und Franz Unterlinner, Kirchenpfleger der Pfarrei Mariä Himmelfahrt, beim Abendgottesdienst am 11. März 2021 in Westerndorf am Wasen entgegen genommen. Sie freuen sich über 507,08 Euro, die auf dem Spendenkonto für die Orgelsanierung eingegangen sind und aus der Verkaufsaktion der Kalender mit Motiven aus Westerndorf am Wasen stammen, die Martin Aerzbäck (rechts) initiiert hatte. Groß ist die Freude über diese „Finanzspritze“ auch bei Irmgard Speckmeier, Kirchenmusikerin der Stadtteilkirche (links).

Als Walter Scharrer, Hauptgeschäftsstellenleiter der Meine Volksbank Raiffeisenbank eG in Pang, von der Aktion erfahren hat, hat er nochmal 500 Euro für die noch in diesem Jahr startende Außenrenovierung der barocken Rundkirche St. Johann Baptist und Heilig Kreuz (Echo berichtete) drauf gelegt. Gerne unterstützt die Bank vor Ort den Erhalt des barocken Kleinods und leistet ihren Beitrag dazu, so Scharrer.

Fotos/Text: Martin Aerzbäck

 Fotos:

rosenheim_spende: Bei der Scheckübergabe (von links): Irmgard Speckmeier, Kirchenmusikerin der Stadtteilkirche-Am Wasen, Domkapitular Dekan Daniel Reichel, Pfarrer der Stadtteilkirche-Am Wasen, Kirchenpfleger Franz Unterlinner und Martin Aerzbäck, Initiator der Spendenaktion.

rosenheim_sanierung_1: Kirchenpfleger Franz Unterlinner (links) und Florian Weindl, Verwaltungsleiter der Rosenheimer Stadtteilkirchen-Am Wasen und Am Zug.

rosenheim_sanierung_2/3: Die Rundkirche in Westerndorf am Wasen (Stadt Rosenheim) soll in den kommenden Jahren saniert werden. Anschließend folgt die Renovierung der Orgel von St. Johann Baptist und Heilig Kreuz.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!