Ukraine-Hilfe

Rosenheim: Erste Ukraine-Flüchtlinge in der Luitpoldhalle

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am Freitag, 18.03.2022, sind die ersten 13 von der Regierung von Oberbayern zugewiesenen Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine in Rosenheim angekommen. In der Erstaufnahmeeinrichtung in der Luitpoldhalle wurden sie von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in Empfang genommen.

In der Luitpoldhalle stehen aktuell 85 Schlafplätze zur Verfügung. Für Verpflegung ist gesorgt, ebenso wie für Dusch- und Waschmöglichkeiten. Alle Kriegsflüchtlinge wurden auf COVID getestet. Alle waren negativ. Wie lange die Menschen das Angebot in der Luitpoldhalle nutzen, liegt in ihrer Entscheidung. Im Unterschied zu Asylbewerbern haben Kriegsflüchtlinge keine Residenzpflicht.

Fotos: Stadt Rosenheim

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!