Kirche

Pfarrverbände Westliches Chiemseeufer und Bad Endorf stellen sich vor

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Haupt- und Ehrenamtliche arbeiten Hand in Hand bei den Pfarrverbänden Westliches Chiemseeufer und Bad Endorf zusammen. Die Mitglieder der beiden Pfarrverbandsräte, die sich in der Regel viermal im Jahr zu öffentlichen Sitzungen treffen, haben vereinbart, zukünftig regelmäßig zu gemeinsamen Sitzungen zusammen zu kommen, um dabei Themen, pastorale Schwerpunkte und anstehende Entscheidungen gemeinsam zu behandeln. In den letzten fünf Jahren, seit die beiden Pfarrverbände von Kardinal Marx mit einem gemeinsame Team um Pfarrer Klaus  Hofstetter für die Seelsorge betraut wurde, traf man sich zu gemeinsamen Sitzungen v.a., um eine neue Gottesdienstordnung auf den Weg zu bringen.

Zu aktuellen Themen gehören nun unter anderem die Präsenz der Kirchen in der Gesellschaft heute, die Relevanz der Kirchen und des Glaubens bei den Menschen heute, die Firmvorbereitung, ein Jahr der Glaubensvertiefung sowie die Entwicklung eines Pastoralen Konzepts. Eine Arbeitsgruppe von Ehren- und Hauptamtlichen stellt z.B. Überlegungen an, wie Ehrenamtliche noch mehr Verantwortung für die Pfarr- bzw. Kuratiegemeinden zusammen mit den Seelsorgern übernehmen können und was es dafür braucht.

Die Zusammensetzung des 24-köpfigen gemeinsamen Pfarrverbandsrates erfolgt mit Vertretern aus den katholischen Gemeinden Stephanskirchen und Bad Endorf mit Antwort, sowie Bernau, Hittenkirchen, Prien mit Greimharting, Rimsting und Wildenwart. Je nach Größe der Pfarrei oder Kuratie ist auch die Anzahl der Leute, mit denen sie im Gremium vertreten ist. Die nächste gemeinsame Sitzung des Pfarrverbandsrates ist am Mittwoch, 13. November um 20 Uhr im Pfarrheim Prien, interessierte Zuhörer sind willkommen.

Foto: Berger

Vordere Reihe von links nach rechts: Josef Kriechbaum, Elisabeth Kotter, Jessica Pscherer, Regina Seipel, Gemeindereferentin Cornelia Gaiser, Verwaltungsleiter Matthias Wicha, Anneliese Rosenwink

Mittlere Reihe von links nach rechts: Christian Friedrich, Regina Bauer, Birgitt Schiebel, Johannes Feindler, Irmengard Schmid, Christian Podmirseg

Hintere Reihe von links nach rechts: Josef Stephan, Konrad Möderl, Maximilian Leidel, Pfarrer Klaus Hofstetter, Anton Stein, Hans Schlosser, Peter Huber

Nicht auf dem Foto: Lidwina Schwaiger, Lisa Forstner, Anita Aicher

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.