Leitartikel

Naturschutz-Initiative im Priental

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

„Kein Müll in unsere Seen und Flüsse“ lautet das Motto auf den Schild, das seit Neuestem am Fluss Prien im Ortsbereich von Aschau i.Chiemgau darauf Aufmerksam macht. Der Rotary-Club Chiemsee, mit Past Präsident Thomas Tramp (Zweiter von links), hat diese Aktion angeregt und umgesetzt. Dabei geht es nicht nur darum, zu zeigen, wie viel Müll in unsere Flüsse und Landschaft gelangt, sondern auch, wie lange so mancher Gegenstand in der Natur liegen bleibt, bis er verrottet. Offiziell wurde das Erste Schild als Geschenk an Aschaus Bürgermeister Peter Solnar (links) und Aschaus Tourismuschef Herbert Reiter (Dritter von links) übergeben und soll anregen, achtsamer mit der Natur umzugehen. Längst ist dieses wichtige Thema im Bewusstsein der Menschen angekommen. Fragen wie, „Was für Müll schwimmt im Wasser, wo kommt er her und wie gelangt er in den Fluss?“, „Was passiert mit dem Plastik, wenn es einmal im Gewässer ist, wie verteilt es sich und warum ist es so problematisch?“ oder „Wie kann Plastikmüll vermieden werden und gibt es Alternativen?“ auf den Grund gegangen. Die wichtige Informationstafel zum Thema Verschmutzung von Gewässern steht nahe der Tourist Info an der Prien, direkt neben dem Spielplatz, sodass Jung und Alt sich über das wichtige Thema Müll und Entsorgung informieren können. „Mit weiteren Informations-Tafeln in der Region will so der Rotary-Club Chiemsee künftig das Bewusstsein und den Umweltgedanken stärken“, so Thomas Buchinder (rechts). Bereits im Vorfeld wurden zwei weitere Rotarysche Projekte in Aschau umgesetzt, sei es die erfolgreiche Deckelsammelaktion gegen Polio die alleine in Aschau 1,5 Tonnen erbrachte, das entspricht rund 3000 Impfungen die von der Bill und Melinda Gates Stiftung um nochmal 6000 Impfungen aufgestockt wurde. Eine weitere Vorbildaktion war auch die Unterstützung mit zwei Defibrillatoren an der Bergstation der Kampenwand und Priener Hütte im Geigelsteingebiet.

Bericht und Foto: Herbert Reiter

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!