Leitartikel

Markt Neubeuern hat zwei neue Bürgermedaillen-Träger

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

An Persönlichkeiten, welche sich auf kulturellem, politischem und/oder sozialem Gebiet besondere Verdienste um die Gemeinde erworben haben, vergibt der Markt Neubeuern die Bürgermedaille. Diese Medaillen sind nach der Verleihung des Ehrenbürgerrechts die höchsten Auszeichnungen, die der Markt Neubeuern zu vergeben hat. Nach intensiver Beratung beschloss der Marktgemeinderat nun in nichtöffentlicher Sitzung einstimmig, den ehemaligen, im Ruhestand befindlichen Gemeinderäten Johann Schmid und Thomas Schwitteck für ihre herausragenden Verdienste um das Wohl ihrer Heimatgemeinde die Bürgermedaille des Marktes Neubeuern zu verleihen.

Johann Schmid war von 1984 bis 2020 im Marktgemeinderat vertreten, davon je eine Wahlperiode als 3. und 2. Bürgermeister.  Auch bereits vor seiner Zeit als Gemeinderat war er als Ansprechpartner in Grundstücks-Angelegenheiten geschätzt; sein profundes historisches Wissen u.a. auch in Bezug auf die Flurbereinigung war von großem Wert für die Weiterentwicklung des Ortes. In seinem Amt als 2. Bürgermeister war er maßgeblich beteiligt an der Ausweisung des Wasserschutzgebietes und bei den Hochwasserschutzmaßnahmen im ganzen Gemeindegebiet; in Zusammenarbeit mit der Waldbauernvereinigung vertrat er zudem die Belange des Gemeindewaldes. Als damaliger 3. Bürgermeister und Vorstand des Trachtenvereins Immergrün Altenbeuern bemühte sich Johann Schmid erfolgreich um den Umbau des Bürgls zum Freilichttheaterplatz; für die Freilichtaufführung „Der Jäger von Fall“ erhielt der Trachtenverein 2011 sogar den Kultursonderpreis des Landkreises Rosenheim. Daneben war Schmid Mitglied in vielen Ortsvereinen und stand auch jahrelang der Jagdgenossenschaft Altenbeuern vor.

Thomas Schwitteck fungierte von 1978 bis 2020 als Marktgemeinderat, also insgesamt 42 Jahre. Bereits viele Jahre organisierte er die Warenmärkte; aus einem kleinen Markt mit gerade einmal 3 Fieranten entstand unter Schwittecks Führung ein über die Landkreisgrenzen hinaus bekannter und beliebter Warenmarkt; bereits seit 1978 organisierte er die jährlichen Flohmärkte für den TSV Neubeuern; im Jahr 1989 wurde er deshalb zum Marktmeister ernannt. Für sein großes Engagement zur Durchführung der 1200 Jahrfeier im Jahr 1988 und die Feierlichkeiten zur 600jährigen Markterhebung erhielt Thomas Schwitteck im Jahr 2001 den Bürgerbrief des Marktes Neubeuern. Auch um die Ausweisung von Radwegen, die Marktplatzgestaltung, die Hörnsteinausstellung im Bürgersaal und den Tourismus hat er sich besonders verdient gemacht. Thomas Schwitteck war außerdem lange Jahre ehrenamtlich als offizieller Berichterstatter (OVB) für den Markt Neubeuern tätig, daneben sammelte er über die Jahre viele alte Dokumente, Fotos und Presseartikel.

Die beiden frischernannten Bürgermedaillenträger erhielten Besuch von Erstem Bürgermeister Christoph Schneider und 2. Bürgermeister Wolfgang Sattelberger, die ihnen diese Auszeichnung mit dankenden Worten überreichten. Leider war eine Auszeichnung im Rahmen einer Bürgerversammlung nicht möglich, bei den Hausbesuchen konnte man aber viele Stunden so manche Geschichte und Anekdote erfahren.

Bericht und Bilder: Markt Neubeuern  –  Bürgermeister Christoph Schneider (Mi.) mit den neuen Trägern der Bürgermedaille Thomas Schwittek (li.) und Hans Schmid

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!