Grüne Woche Berlin

Grüne Woche 2019: Doppelter Genuss in der Bayernhalle 22b

Rainer Nitzsche
Veröffentlicht von Rainer Nitzsche

Bayern lädt auf der Internationalen Grünen Woche Berlin 2019 ins Land der Genüsse. Vom 18. bis 27. Januar erwartet die Besucher die Vielfalt des Freistaates in Halle 22b. Auf 2.300 Quadratmetern Hallenfläche werden typische bayerische Köstlichkeiten, traditionelle Bräuche und Einblicke in die landschaftliche Schönheit aller Regionen Bayerns präsentiert. Von ausgewählten Käse-Sorten, Frankenwein, feinsten Knödelspezialitäten bis hin zu ausgefallenem Apfelbalsam-Essig und hochwertigen Produkten aus Alpaka-Wolle – für jeden Besucher ist etwas dabei. Im original bayerischen Biergarten ist mit beliebten Schmankerln und bayerischem Bier für das leibliche Wohl gesorgt. Auf der Bühne präsentiert sich eine Vielzahl bayerischer Musik- und Trachtengruppen und die schönsten Urlaubsdestinationen Bayerns stellen sich dem Publikum vor.

Die Sonderfläche bietet in diesem Jahr doppelten Genuss: Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) präsentiert mit den „100 Genussorte Bayerns“ prämierte Orte des Freistaats. Nebenan können Feinschmecker von der Metzgerei Stuhlberger an der Grillstation neue Fleisch-Cuts vom Strohschein und Weideochsen genießen – ganz nach dem Motto „Bayern – ein Genuss“!

Foto: Messe Berlin GmbH

Über den Autor

Rainer Nitzsche

Rainer Nitzsche

Als Webseiten - Programmierer habe ich diese Internetpräsenz entwickelt und erstellt. Mit viel Sorgfalt wurde die Plattform durchdacht, optimiert, gefeilt und getunt. Bin auch für die kontinuierliche Betreuung und Pflege der Webseite verantwortlich und habe ein Auge auf die tägliche Aussendung unseres Newsletters.

Als Reportage-Fotograf möchte ich mit wenigen Bildern wiedergeben, was als geschriebener Text vielleicht Bände füllen würde. Es geht um Ereignisberichte in Bildern. Es gilt, schrittweise und in den richtigen Momenten Entwicklung und Ablauf von Ereignissen festzuhalten, die schließlich in einem Höhepunkt gipfeln. Das bedeutet, meine Fotografien sind sehr oft weniger formell und zeigen den Charakter der Menschen eher in einer pose-freien, authentischen Weise, die nicht inszeniert ist.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.