Sport

Geglückter Jahresabschluss: FC Bayern München schlägt den Vfl Wolfsburg

Veröffentlicht von Günther Freund

Souveräne Bayern verabschieden sich  mit einem 4:0 gegen den Vfl Wolfsburg in die Weihnachtsferien.

In einem weiteren Geisterspiel in der Allianz-Arena sind die Wölfe von Anfang an unter Druck und die Bayern gehen in der 7.Minute durch einen Abstauber von Thomas Müller in Führung, nachdem Torhüter Casteels einen Schuss von  Gnabry zu kurz abgewehrt hatte.  Kurz danach hat Wolfsburg die große Ausgleichschance durch Wout Weghorst, aber Manuel Neuer ist auf dem Posten. Dann wieder eine Spiel auf ein Tor,  die Bayern versuchen es vergeblich durch die Mitte und kommen nicht wirklich gefährlich zum Abschluss.. Die Wölfe mauern, ihr Riegel ist  nicht zu knacken. Nach einem Konter, vergibt Weghorst die zweite dicke Chance für Wolfsburg.  Bis zur Pause gelingt es Kohfeldts Team den Laden zusammen zu halten, die Bayern rennen vergeblich an.

In der zweiten Hälfte kommen  die Wölfe weiter nicht aus der eigenen Hälfte heraus. Die Bayern erhöhen das Tempo und haben eine Riesenchance durch Musiala, aber Casteels wehrt ab. Dann ein Doppelpass in hohem Tempo, Müller leitet weiter auf Upamecano, der mit dem Kopf unhaltbar zum 2:0 trifft, sein erstes Tor für die Bayern (57.).  Leroy Sané erhöht unmittelbar darauf mit einem schönen Schuss  auf 3:0 (59.)  Kurz vor Schluss trifft auch noch  Robeert Lewandowski, erzielt sein 43. Bundesligator (87.) im Jahr 2021 und hat damit einen Treffer mehr als “Bomber” Gerd Müller im Jahr 1972.  Die Bayern dominieren auch ohne Coman,  Süle, Goretzka und Kimmich und lassen dem harmlosen VfL Wolfsburg in einem äußerst fairen Spiel nicht die geringste Chance.

Am Ende einer langen Saison ließen spielfreudige Bayern keine Müdigkeit erkennen und gehen mit einem beruhigenden Vorsprung ins nächste Jahr.  Das Auftaktspiel des neuen Jahres 2022 findet  am 7.Januar  gegen Borussia Mönchen-Gladbach statt.

Über den Autor

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!