Allgemein

Wechsel an Spitze der Regierung von Oberbayern

An der Spitze der Regierung von Oberbayern gibt es einen Wechsel: Seit 1. Februar ist Dr. Konrad Schober neuer Regierungspräsident. Er übernahm die Amtsgeschäfte von Maria Els, die in den Ruhestand verabschiedet wurde. „Ich bedauere es sehr, dass die sehr gute Zusammenarbeit mit Maria Els zum Wohle Oberbayerns jetzt endet“, sagte Bezirkstagspräsident Josef Mederer. „Gleichzeitig freue ich mich, wenn wir bei Dr. Schober für unsere Anliegen künftig ein ebenso offenes Ohr finden.“

Der Bezirkstag von Oberbayern hatte bereits im Dezember im nicht öffentlichen Teil seiner Plenarsitzung sein Benehmen zur Ernennung des neuen Regierungspräsidenten erteilt.

Dr. Konrad Schober begann 1986 seine Laufbahn im Polizeivollzugsdienst und kam nach verschiedenen Stationen in Oberbayern ins Innenministerium. Dort war der gebürtige Rosenheimer zunächst im Sachgebiet Einsatz der Polizei tätig. Danach wechselte er für mehrere Jahre in die Bayerische Vertretung in Berlin. Nach seiner Rückkehr nach Bayern war Schober ­Leiter des Sachgebiets Politische Grundsatzfragen und Planung und danach Chef der Abteilung Planung, Kommunikation und Strategie im Innenministerium.

Maria Els war zunächst Vizepräsidentin der Regierung von Oberbayern. Nach einem kurzen Abstecher ins Innenministerium kehrte sie Mitte 2018 als Präsidentin zur Regierung von Oberbayern zurück. „Es war immer ein Vergnügen, dass unsere ­Zusammenarbeit so freundschaftlich und herzlich funktionierte – auch in schwierigen Zeiten“, würdigte Bezirkstagspräsident Mederer das Wirken von Els. „So hat der Bezirk gerne unterstützt, als plötzlich eine Antragsflut an Corona-Soforthilfen von der Regierung zu bearbeiten war.“ ­Mederer sagte weiter: „Regierung und ­Bezirk Oberbayern Hand in Hand – so habe ich die Jahre unserer gemeinsamen Amtszeit empfunden.“ In diesem Sinne freue er sich, auch mit Els Nachfolger Dr. Schober zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger Oberbayerns zu wirken.

Hand in Hand

Die Regierung von Oberbayern und der Bezirk Oberbayern werden gern und oft verwechselt. Dabei haben sie nur den gleichen örtlichen Wirkungskreis, ihre Stellung im Freistaat Bayern und ihre Aufgaben sind jedoch unter­schied­lich. Die Regierung ist eine nachgeordnete Behörde der Bayerischen Staatsregierung, der Bezirk eine kommunale Gebietskörperschaft, die der vom Volk gewählte Bezirkstag ­verwaltet.

Laut Bezirksordnung wird der Bezirk im organisatorischen, personellen und sächlichen Verwaltungsverbund mit der Regierung geführt. Diese stellt dem Bezirk leitende Beamtinnen und Beamte für dessen Verwaltung zur Verfügung. Bezirk und Regierung leisten sich zudem in Fachfragen gegenseitig gutachtliche Hilfe. Auch ist die Regierung Widerspruchs­behörde des Bezirks.

Bericht und Foto: Bezirk Oberbayern

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!