Allgemein

Bewerben für Bayerns Öffentlichen Dienst

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Abwechslungsreiche Tätigkeiten, ein gesichertes Einkommen, flexible Arbeitszeitgestaltung und eine gute Work-Life-Balance – das alles ist möglich mit einer Ausbildung im Öffentlichen Dienst in Bayern! Sichern auch Sie sich jetzt noch einen von unseren über 1.800 attraktive Ausbildungsplätzen, beispielsweise bei einer Regierung, an Landratsämtern, Gerichten oder Finanzämtern. Hier ist für Jede und Jeden etwas dabei.

Bewerben Sie sich noch bis zum 6. Mai 2024 online!“, teilt Finanz- und Heimatminister Albert Füracker mit Blick auf den bevorstehenden Anmeldeschluss mit. „Der Freistaat Bayern ist ein moderner und attraktiver Arbeitgeber und bietet optimale Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen sowie vielfältige Karrierechancen. Die bayerische Verwaltung genießt bundesweit einen hervorragenden Ruf. Und: Bereits ab Beginn der Ausbildung wartet auf Sie ein faires Gehalt von über 1.350 Euro im Monat“, so Füracker. Das einmal jährlich durchgeführte zentrale Auswahlverfahren des Bayerischen Landespersonalausschusses ist Sprungbrett für eine Vielzahl an Ausbildungen ab Herbst 2025 in Verwaltung, Justiz und Justizvollzugsdienst in Bayern. Jeder, der die Zugangsvoraussetzungen erfüllt, kann sich hierfür bis zum 6. Mai 2024 unter www.lpa.bayern.de online anmelden. Die Auswahlprüfung findet am 1. Juli 2024 an etwa 100 Orten in ganz Bayern statt.

 Ausführliche Informationen rund um das Auswahlverfahren, insbesondere zu den Zugangsvoraussetzungen, zum Ablauf der Prüfung sowie Kurzbeschreibungen zu den unterschiedlichen Berufen zusammengefasst in der Broschüre „Ausbildung“ sind auf der Internetseite www.lpa.bayern.de abrufbar. Auskünfte erteilt auch die Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung „Bayern Direkt“ unter der Telefonnummer 089 12 22 20.

Bericht: Bayerisches Finanz- und Heimatministerium – Foto: Hötzelsperger

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!