Allgemein

Traumjob Sprachlehrer – Deutsch als Fremdsprache unterrichten

Veröffentlicht von Rainer Nitzsche

Lehrer für Deutsch als Fremdsprache unterrichten meist bereits erwachsene Schüler im Lesen, Schreiben und Sprechen. Die Mindestanforderungen an die Ausbildung für diese Tätigkeit variieren je nach Arbeitgeber. Häufig wird von einem Lehrer für Deutsch als Fremdsprache jedoch wenigstens ein Bachelor-Abschluss in Germanistik oder eine Ausbildung als DaF-Lehrer sowie eine Lehrbefähigung erwartet. Gern gesehen ist auch eine pädagogische oder didaktische Ausbildung.

 

Ein Abwechslungsreicher und anspruchsvoller Job

DaF-Lehrer können in einer Vielzahl von Einrichtungen arbeiten und Deutsch unterrichten. Stellenangebote finden sie z. B. an kommerziellen Sprachschulen, staatlichen Schulen und Weiterbildungseinrichtungen der Kommunen, in Vereinen und Organisationen. Dabei ist es auch möglich, im Ausland zu Arbeiten. Ein attraktiver Arbeitgeber für Sprachlehrer ist beispielsweise das Goethe-Institut, das in zahlreichen Ländern vertreten ist. Wer sich weniger gerne weit fortbewegt, kann sogar auch ganz bequem von zu Hause aus online Deutsch unterrichten. Dank moderner Lehr- und Lernmethoden und der passenden Technik ist Deutsch online unterrichten mittlerweile problemlos möglich. Deutschunterricht ist eine schöne Form der Heimarbeit, die noch dazu gut bezahlt ist. Und Jobs zum online Deutsch unterrichten finden sich auf verschiedenen Foren und Plattformen ebenfalls recht einfach vom heimischen PC aus.

Die meisten DaF-Lehrer arbeiten selbständig und auf Honorarbasis. Der Unterricht findet in der Regel auf Deutsch statt, auch bereits in den Anfängerkursen. Denn es ist üblich, dass Menschen mit unterschiedlichem muttersprachlichem Background in ein und demselben Kurs zusammen lernen und Fremdsprachenkenntnisse – vor allem in Englisch – sind für DaF-Lehrer zwar von Vorteil, werden jedoch nicht unbedingt erwartet.

Lehrer für Deutsch als Fremdsprache müssen:

  • Unterricht für verschiedene Lernstufen und Altersgruppen planen, vorbereiten und durchführen
  • Tests, Prüfungsaufgaben und Übungen vorbereiten und durchführen
  • Benotung und angemessenes Feedback zu mündlichen und schriftlichen Arbeiten ausarbeiten
  • neue Materialien, einschließlich Audio- und Videomaterial, konzipieren, schreiben und produzieren
  • soziale und kulturelle Aktivitäten wie Sportwettbewerbe, Schulfeste, Abendessen und Ausflüge organisieren und sich an diesen beteiligen
  • an Fortbildungsveranstaltungen mitwirken und teilnehmen
  • an Marketingveranstaltungen für die Sprachschule teilnehmen
  • Inspektionsbesuche und andere Qualitätssicherungsmaßnahmen vorbereiten und Informationen bereitstellen
  • Verwaltungsaufgaben wie das Führen von Studentenregistern und Anwesenheitslisten übernehmen

Wer Deutsch als Fremdsprache unterrichtet, tut dies oft im Rahmen einer integrationsfördernden Maßnahme. Die Schüler sind Menschen, die in einem deutschsprachigen Land leben, hier studieren oder arbeiten wollen und zu diesem Zweck so effizient wie möglich die notwendigen Sprachkenntnisse erwerben möchten. Damit geht es häufig nicht nur um das Erlernen der Sprache an sich, sondern auch um eine kulturelle Verständigung.

DaF und Kulturarbeit

So wird im Rahmen des Deutschunterrichts oftmals auch explizit Kulturarbeit geleistet. Die Kultur- und Landeswissenschaft wird häufig auch als „Landeskunde“ bezeichnet. Schüler und Lehrer beschäftigen sich im Rahmen dieser Landeskunde mit der Kultur-, Ideen- und Sozialgeschichte. Dabei kann es nicht nur um die nationale Kultur, sondern auch um eine ganze Vielfalt an regionalen Besonderheiten gehen.

Prüfungen abnehmen

Als DaF-Lehrer baut man im Laufe der Zeit und durch die oft sehr intensive Zusammenarbeit ein fast freundschaftliches Verhältnis zu seinen Schülern auf. Darüber darf nicht vergessen werden, dass es für die Schüler oftmals um das Erreichen eines bestimmten Lernziels geht, das anhand von Prüfungen belegt wird. Und erreicht ein Schüler ein bestimmtes Ziel innerhalb eines bestimmten Zeitraumes nicht, kann dies im schlimmsten Fall lebensverändernde Konsequenzen haben und beispielsweise bedeuten, dass er einen anvisierten Arbeitsplatz nicht bekommt.

Die Arbeit als Fremdsprachenlehrer ist daher nicht nur sehr abwechslungsreich und anspruchsvoll, sondern auch verantwortungsvoll. Und die Abnahme von Prüfungen ist ein wichtiger Bestandteil des Jobs. Diese Prüfungen sind in der Regel Deutschprüfungen entsprechend den Niveaustufen des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Diese gliedern sich von Niveau A1 für Anfänger bis zu Niveau C2, das höchstmögliche sprachliche Niveau.

DaF-Lehrer Gehalt

Für manche ist die Arbeit als DaF-Lehrer ein netter Nebenjob in den Abendstunden, ein anderer verdient sich damit sein Studium und wieder ein anderer ernährt mit dieser Arbeit sich und seine Familie. Die Möglichkeit an Arbeitsplätzen ist für Deutschlehrer in der Erwachsenen- und Jugendbildung weit gefächert. Deutschlehrer werden vielerorts gesucht. Vom Online-Unterricht als Heimarbeit in Eigenregie über die Deutschlehrer-Jobs auf Honorarbasis an der Nachhilfeschule oder den Volkshochschulkursen bis hin zur Anstellung in Unternehmen oder gemeinnützigen Organisationen ist vieles möglich. Entsprechend unterschiedlich sehen auch die Verdienstmöglichkeiten für DaF-Lehrer aus. Die Gehälter bzw. Honorare für Deutschlehrer online und an den Unterrichtsstätten vor Ort haben eine weite Spanne und lassen sich pauschal nicht angeben.

Aufstiegschancen

Wer ein Studium im Bereich Deutsch als Zweit-/Fremdsprache oder Fremdsprachendidaktik abgeschlossen hat, kann daran eine Promotion anschließen. Diese ist üblicherweise die Voraussetzung für eine Hochschullaufbahn. Darüber hinaus kann eine Promotion auch den Einstieg in die Privatwirtschaft erleichtern. Hier kann im Bereich Forschung oder auch in der öffentlichen Verwaltung ein erster Schritt Richtung einer gehobenen Position gegangen werden.

Quereinsteiger willkommen

DaF-Lehrer kann man sehr gut auch über einen Quereinstieg werden. Allerdings sollte dabei bedacht werden, dass Deutsch zu unterrichten nicht nur Konversationsunterricht bedeutet. Ein DaF-Lehrer muss die Grundlagen der Grammatik aus dem FF kennen. Deutsch-Muttersprachler zu sein, bedeutet zwar, die deutsche Grammatik beim Sprechen ganz selbstverständlich anzuwenden, doch es bedeutet noch lange nicht, die entsprechenden Grammatikregeln zu kennen und erklären zu können. Darüber hinaus braucht ein DaF-Lehrer die notwendigen didaktischen Kenntnisse, um zu wissen, wie ein wirklich effizienter Unterricht aufgebaut ist, der auch in einer Gruppe von Schülern mit unterschiedlichen Voraussetzungen den Einzelnen weder überfordert noch unterfordert. Für einen guten Unterricht kommt es nicht nur auf die richtigen Inhalte an, sondern auch und vor allem darauf, wie diese verständlich vermittelt werden.

Zudem werden DaF-Lehrer früher oder später mit dem Aufbau der einzelnen offiziellen Niveaustufen und ihrem Aufbau konfrontiert und sollten sich das Wissen um diese aneignen.

Über den Autor

Rainer Nitzsche

Als Webseiten-Entwickler bin ich für die Gestaltung und den technischen Betrieb dieser Plattform verantwortlich und versuche, die Seite ständig aktuell und zeitgemäß zu halten.

Als Reportage-Fotograf möchte ich mit wenigen Bildern wiedergeben, was als geschriebener Text vielleicht Bände füllen würde. Es geht um Ereignisberichte in Bildern. Es gilt, schrittweise und in den richtigen Momenten Entwicklung und Ablauf von Ereignissen festzuhalten, die schließlich in einem Höhepunkt gipfeln. Das bedeutet, meine Fotografien sind sehr oft weniger formell und zeigen den Charakter der Menschen eher in einer pose-freien, authentischen Weise, die nicht inszeniert ist.
Mehr Fotos finden Sie auch auf meiner Webseite unter www.rainernitzsche.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!