Brauchtum

Schäfflertanz an Dreikönig in Wasserburg

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Sieben Jahre sind vergangen seit zuletzt der unverwechselbare Rhytmus der Schäffler in Ton und Tanz zu hören und sehen waren.

Seit mehr als 100 Jahren führen alle sieben Jahre 20 Tänzer der Wasserburger Schäffler Ihren Zunfttanz auf. Vervolständigt wird die Truppe durch Fahnenabordnung,  Fasslschlager, Reifenschwinger, Kasperl,  Marketenderinen, und Wagerlbuam. Musikalisch begleitet durch die Stadtkapelle Wasserburg so das es ca 60 Personen werden. Der Legende nach wurde der Tanz erstmals 1517 während einer Pestepedemie aufgeführt, um die Bevölkerung, die sich wegen der Pest kaum mehr auf die Straße traute, zu beruhigen und das öffentliche Leben wieder in Gang zu bringen. Für die Schäfflergruppe ist das natürlich mit viel Zeit und Aufwand, aber auch noch mehr mit Freude über eine besondere Zeit  und den Applaus möglichst vieler Zuschauer verbunden. So ist nun am Hl Dreikönigstag um 10:15Uhr Gotttesdienst in der Stadtpfarrkirche St Jakob bei der die Schäfflerutensilien gesegnet werden. Um 13:15 Uhr ist der Ehrentanz auf dem Marienplatz vor dem Rathaus für den Herrn Bürgermeister, den Stadtrat und die ganze Bevölkerung. Bis Faschingsende stehen dann an 21 Tanztagen weitere 130 Auftritte an.

Fotos: Korbinian Hainz: Eindrücke von der Generalprobe im Badriastadion.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.