Brauchtum

Priener gewinnen Meistpreis beim Gaufest in Bernau

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Mit 258 Personen und mit insgesamt 343 Wertungspunkten hat der Trachtenverein von Prien beim 83. Gaufest des Chiemgau-Alpenverbandes in Bernau den begehrten Meistpreis gewonnen. Bewertet wird dabei  die Anzahl der Leute, zusätzliche Pluspunkte gibt es für Musikkapellen, die halb- oder ganztags dabei sind sowie für Motiv- und Leutwägen. In der Wertung berücksichtigt wird auch die ordnungsgemäße Tracht, beim Fehlen eines Hutschmuckes – zum Beispiel – gibt es einen Punkte-Abzug. Die Priener Trachtler siegten zusammen mit der Priener Blaskapelle aufgrund des besten Gesamtergebnisses vor dem Trachtenverein Rottau mit 223 Leuten und 311 Punkten sowie dem Trachtenverein Grassau mit 216 Leuten und 303 Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgten die Trachtenvereine Hittenkirchen, Frasdorf, Marquartstein, Wildenwart, Atzing, Hohenaschau, Niederaschau, Greimarting, Übersee, Feldwies, Höhenmoos, Schleching, Reit im Winkl, Unterwössen, Oberwössen, Amerang, Staudach, Sachrang und Chiemgauer-München. Der Festverein selbst erreichte außerhalb der Wertung mit 239 Leuten 327 Punkte.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom Trachtenverein Prien, der den heurigen Meistpreis beim Chiemgauer Trachtenfest in Bernau erreichte.

Nähere Informationen: www.gaufest.bayern

Anhang: Festzugergebnisliste

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!