Allgemein

Priener Adventskranzleuchten im öffentlichen Raum

Traditionell wird an jedem Adventssonntag eine Kerze mehr am Adventskranz entzündet. 2020 soll es im öffentlichen Raum der Marktgemeinde ein „Priener Adventskranzleuchten“ geben, bei dem insgesamt mehr als 40 Scheinwerfer zum Einsatz kommen. Jeden Sonntag im Advent wird von zirka 16.30 bis 22 Uhr ein weihnachtliches Motiv auf eine Häuserfassade projiziert, so dass am dritten Sonntag im Dezember vier unterschiedliche Gebäude im Ortszentrum leuchten. Zu Beginn der effektvollen Illuminationen lassen Turmbläser Adventslieder erklingen. Prienerinnen und Priener können von ihren Fenstern und Balkonen oder beim Vorbeigehen die weihnachtliche Stimmung genießen. „Man kann sich überraschen lassen, welche Gebäudefassaden im Scheinwerferlicht erstrahlen“, freut sich die Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH Andrea Hübner. Zusätzlich zu den Adventssonntagen lädt die Beleuchtung nach den Feiertagen am Sonntag, 27. Dezember 2020 zum abendlichen Spaziergang durch die weihnachtlich geschmückte Seegemeinde ein.

Weitere Informationen im Tourismusbüro Prien unter Telefon +49 8051 69050 oder info@tourismus.prien.de sowie unter www.tourismus.prien.de.

Bericht und Foto: Prien Marketing GmbH

Bildunterschrift: Weihnachtslieder gehören zur Adventszeit für viele einfach dazu: Andreas Mertens, von der Firma Tonart Musikproduktion, der normalerweise im Dezember die Bühnen-, Licht- und Tontechnik auf dem Priener Christkindlmarkt betreut, sorgt in diesem Jahr neben dem „Priener Adventskranzleuchten“ donnerstags von 16 bis 18 Uhr, freitags von 13 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr mit passender Musik für einen stimmungsvollen Schaufensterbummel an drei verkehrsberuhigten Orten in der Marktgemeinde.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!