Allgemein

Einkaufsfahrten für Bernauer

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Einen neuen Service bietet der Bernauer Behindertenbeauftragte Helmut Linges an: für Bernauer gibt es ab Dezember, soweit die Corona-Pandemie es zulässt, Einkaufsfahrten. Genutzt wird dafür der Bürgerbus. Die Fahrten können in den Ortsbereich von Bernau gehen, aber auch nach Prien oder Grassau, für Besorgungen, die in Bernau nicht getätigt werden können. Pro Person pro Fahrt fallen Unkosten von 2€ an, die in den Sprit des Busses investiert werden. Herr Linges übernimmt die Fahrten als Fahrer unentgeltlich und ehrenamtlich. Gefahren wird immer am Donnerstagnachmittag. Interessierte Bernauerinnen und Bernauer werden gebeten, sich bei Herrn Linges anzumelden, damit die Fahrten koordiniert werden können (Telefon: 08051 9643870). Im Dezember werden Einkaufsfahrten am 3.12., 10.12. und 17.12. angeboten. Bürgermeisterin Irene Biebl-Daiber zeigt sich sehr erfreut über dieses neue Angebot. „Es ist schön, dass unser neuer Behindertenbeauftragter Helmut Linges gleich voller Tatendrang anpackt und für die Bernauerinnen und Bernauer, die nicht mehr selbst fahren können oder möchten, einen großartigen Service startet.“

Foto: Anita Berger – Behindertenbeauftragter Helmut Linges mit Bürgermeisterin Irene Biebl-Daiber

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!