Kultur

Jahresrückblick bei Liedertafel Prien

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Chor eröffnete die Jahreshauptversammlung im Restaurant „Alpenblick“ mit dem Lied „Grüaß enk Gott, grüaß Gott mitanand“. In der sehr gut besuchten Versammlung konnte der Vorsitzende, Rainer Mühl, auch die Ehrenvorsitzende, Kathrin Götz, und den 2. Bürgermeister, Hans-Jürgen Schuster, begrüßen. In seinem Jahresbericht sprach R. Mühl die Erfolge des Chores im letzten Jahr an. 7 Sängerinnen kamen im letzten Jahr hinzu und in einer Probe im März waren fast 40 Sängerinnen und Sänger anwesend. Insgesamt wurden 39 Proben abgehalten und dazu kamen 22 Auftritte. Einer der Höhepunkte war das Benefizkonzert gemeinsam mit dem Chor „Coro Maranina“ im Rahmen der 30jährigen Partnerschaft mit Valdagno. Auch beim offiziellen Abend im König-Ludwig-Saal wirkten beide Chöre mit. Der nächste Höhepunkt war der Auftritt bei der Geburtstagsfeier ihres Dirigenten, Willi Weitzel, der seinen 70. Geburtstag feierte. Er ist mittlerweile schon 23 Jahre Chorleiter der Liedertafel. Im Oktober wurde wieder ein gemeinsames Konzert mit einem befreundeten Chor veranstaltet, mit dem gemischten Chor aus Radebeul-Lindenau (bei Dresden). Am nächsten Tag besichtigte dann der Chor die Fraueninsel unter sachkundiger Führung und am Abend gab es noch eine Weinprobe im „Inselbräu“. Am letzten Tag gestalteten beide Chöre den Gottesdienst in der evangelischen Kirche und nach dem Empfang im Gemeindesaal trat der Chor wieder seine Heimreise an.

In diesem Jahr ging auch eine Ära zu Ende, denn Lothar Rechberger, der im letzten Jahr sein 50jähriges Jubiläum in der Liedertafel feierte, hatte schon angekündigt, dass er sein Amt als Organisator aufgibt und dann nur noch Sänger im Chor ist. R. Mühl dankte ihm nochmals für seine jahrzehntelange, aufopferungsvolle Arbeit in der Liedertafel und für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und überreichte ihm eine Flasche Williamsbirne

Die Aussprache zum Jahresbericht war für eine Jahreshauptversammlung ungewöhnlich und überraschend. 5 Sängerinnen und Sänger führten einen Sketch vor, der in humorvoller Weise auf die manchmal mangelnde Disziplin bei Auftritten hinwies. Auch wurde auf diese Art für eine andere Kleiderordnung geworben. Der Beitrag wurde mit großem Beifall aufgenommen.

Bei der Neuwahl des Vorstandes übernahm Hans-Jürgen Schuster die Wahlleitung, die zügig über die Bühne ging, da sich der alte Vorstand wieder zur Wahl stellte. Der neue Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt und der Wahlleiter konnte sich dann nur noch bedanken für die gute Vorbereitung der Wahl und wünschte dem Vorstand ein gutes Gelingen für die nächsten Jahre. Der Chor sang zum Abschluss der Versammlung das Lied „Weil´s nacha Zeit is, so sag ma jetz pfüat Gott“.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.