Tourismus

Ab heute: Hochries Gondelbahn fährt wieder

Es geht wieder aufwärts mit der Hochries-Gondelbahn

Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten Start am heutigen Samstag. Der Sessellift der Hochriesbahn läuft bereits seit Ende März. Nun kann auch die Gondelbahn ihren Betrieb aufnehmen und in die Sommersaison starten. Wie die Verantwortlichen der Hochriesbahn mitteilten, wurden die umfangreichen Sanierungsarbeiten jetzt erfolgreich abgeschlossen. Die veraltete Technik der gut frequentierten Gondelbahn auf die Hochries hatte im September letzten Jahres, nach wiederholten Reparaturen, endgültig ihren Dienst versagt. Anfang 2019 begannen die Sanierungsarbeiten unter der Regie des Allgäuer Ingenieurbüros Schweiger und der Seilbahnfirma Frey aus Innsbruck. Die Sanierung der Bahn umfasste die komplette Erneuerung des Hauptantriebes und der elektrischen Steuerung der Kabinenbahn. Auch der Notantrieb und das Notstromaggregat sind neu. Nun wird der Betrieb heute, Samstag, den 25. Mai 2019 wieder voll aufgenommen. Täglich können die Gäste ab 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr von der Mittelstation, die bequem mit dem Sessellift (ab 9.00 Uhr), aber auch nach einem kurzweiligen halbstündigen Aufstieg von Grainbach aus, zu erreichen ist. Aufatmen auch bei den Wirtsleuten der Kräuterhexe an der Mittelstation und der Hochries-Gipfelhütte. Die Pächter des exponierten Berghauses der Alpenvereins-Sektion Rosenheim haben ab sofort wieder durchgehend ohne Ruhetag geöffnet und zur Feier der Wiedereröffnung der Kabinenbahn kredenzen die Wirtsleute Manuel und Sarah jedem Ticketbesitzer am Samstag und Sonntag, bei hoffentlich zauberhaftem Blick vom Hochriesgipfel jeweils ein Stück Kuchen.

Fotos: Rainer Nitzsche

Über den Autor

Rainer Nitzsche

Rainer Nitzsche

Als Webseiten - Programmierer habe ich diese Internetpräsenz entwickelt und erstellt. Mit viel Sorgfalt wurde die Plattform durchdacht, optimiert, gefeilt und getunt. Bin auch für die kontinuierliche Betreuung und Pflege der Webseite verantwortlich und habe ein Auge auf die tägliche Aussendung unseres Newsletters.

Als Reportage-Fotograf möchte ich mit wenigen Bildern wiedergeben, was als geschriebener Text vielleicht Bände füllen würde. Es geht um Ereignisberichte in Bildern. Es gilt, schrittweise und in den richtigen Momenten Entwicklung und Ablauf von Ereignissen festzuhalten, die schließlich in einem Höhepunkt gipfeln. Das bedeutet, meine Fotografien sind sehr oft weniger formell und zeigen den Charakter der Menschen eher in einer pose-freien, authentischen Weise, die nicht inszeniert ist.
Mehr Fotos finden Sie auch auf meiner Webseite unter www.rainernitzsche.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!