Allgemein

Großes Kino für Blutspendedienst

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Als Botschafter des Blutspendedienstes des Bayerischen Roten Kreuzes (BSD) und begeisterter Bergsportler ist Felix Brunner Teil des diesjährigen Bayerischen Outdoor Filmfestival, dass am Freitag, dem 15. März um 20 Uhr im Marias Kino, Eisenbartlinger Weg 4 in Bad Endorf und am Sonntag, dem 17. März um 17.30 Uhr im Kino Utopia, Herrengasse 7 in Wasserburg gastiert.

Der Allgäuer überlebte 2009 einen Kletter-Absturz nur knapp – nach 152 Tagen im künstlichen Koma, 60 Operationen und 800 Bluttransfusionen kämpfte er sich ins Leben zurück. Als festen Bestandteil des BOFF-Programms sehen die Besucher einen kurzen Film über seine Passion für das Leben, die Berge sowie den Sport. „Bayerisch, gmiatlich, authentisch“, attestiert Felix Brunner der Veranstaltung und ergänzt: „Es geht nicht nur um höher, schneller, weiter, sondern transportiert auch das Outdoor-Gefühl auf eine ganz natürliche Art und Weise.“

Das Bayerische Outdoor Film Festival (B/O/F/F) gehört zu den beliebtesten Abenteuer- und Bergfilmfestivals. Der Mix aus bayerischen Wurzeln und internationalen Einflüssen überzeugt mit seinem ganz eigenen, besonderen Charme. Von atemberaubenden Mountainbike-Trails und beeindruckenden Freeride-Aufnahmen über die Weiten der bolivianischen Salzpfanne Salar de Uyuni bis hin zur Skitour in die Unterwelt ist für jeden Geschmack etwas dabei. Abenteurer, Outdoor-Fans und Filmliebhaber kommen komplett auf ihre Kosten.

Die ersten drei Spenderinnen und Spender an der Kasse erhalten gegen Vorlage ihres Blutspendeausweises freien Eintritt.

Alle Filme und Fakten rund um das BOFF gibt es unter www.boff-film.de

Aktuelle Termine sowie Informationen zum Thema Blutspende sind unter der kostenlosen Hotline des Blutspendedienstes 0800 11 949 11 zwischen 7.30 Uhr und 18.00 Uhr oder unter www.blutspendedienst.com im Internet aktuell abrufbar.

Hintergrundinformationen Über die Blutspende IN BAYERN:

  • Wer Blut spenden kann: Blut spenden kann jeder gesunde Mensch ab dem 18. Geburtstag bis einen Tag vor dem 73. Geburtstag. Erstspender können bis zum Alter von 64 Jahren Blut spenden. Das maximale Spenderalter für Mehrfachspender ist ein Alter von 72 Jahren (d.h. bis einen Tag vor dem 73. Geburtstag). Bei Mehrfachspendern über 68 Jahren und bei Erstspendern über 60 Jahren erfolgt die Zulassung nach individueller ärztlicher Beurteilung. Frauen können viermal, Männer sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Mindestabstand von 55 spendefreien Tagen liegen. Zur Blutspende mitzubringen ist unbedingt ein amtlicher Lichtbildausweis wie Personalausweis, Reisepass oder Führerschein (jeweils das Original) und der Blutspendeausweis. Bei Erstspendern genügt ein amtlicher Lichtbildausweis.
  • Darum ist Blutspenden beim BRK so wichtig: Allein in Bayern werden täglich etwa 2.000 Blutkonserven benötigt. Mit einer Blutspende kann bis zu drei kranken oder verletzten Menschen geholfen werden. Eine Blutspende ist Hilfe, die ankommt und schwerstkranken Patienten eine Überlebenschance gibt.
  • Der Blutspendedienst des BRK (BSD): Der BSD wurde 1953 vom Bayerischen Roten Kreuz mit dem Auftrag gegründet, die Versorgung mit Blutprodukten in Bayern sicherzustellen. Er trägt die Rechtsform einer gemeinnützigen GmbH. Als modernes pharmazeutisches Unternehmen ist der BSD heute ein aktiver Partner im bayerischen Gesundheitswesen. Mit seinen ca. 670 engagierten Mitarbeitern sowie zusätzlich mehr als 240 freiberuflich tätigen Untersuchungsärzten und rund 12.500 ehrenamtlichen Helfern aus den 73 Kreisverbänden des BRK organisiert der BSD jährlich ungefähr 4.400 mobile und 1.100 stationäre Blutspendetermine.
  • Spenderservice: Alle Blutspendetermine und weiterführende Informationen für Spender und an der Blutspende Interessierte, beispielsweise zum kostenlosen Gesundheitscheck, sind unter der kostenlosen Hotline des Blutspendedienstes 0800 11 949 11 zwischen 7.30 Uhr und 18.00 Uhr oder unter www.blutspendedienst.com im Internet abrufbar.

Bericht und Foto: Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes gGmbH

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.