Tourismus

Frühjahrswanderung von Rimsting zur Ratzinger Höhe

Veröffentlicht von Günther Freund

Freunde aus München haben in der Süddeutschen Zeitung einen Wandertipp von Rimsting zur Ratzinger Höhe gelesen. Jetzt wollen sie mit mir da hinauf. Gerne tue ich ihnen den Gefallen und überlege mir eine Runde – den Artikel aus der SZ kenne ich nicht.

Wir starten beim Parkplatz am Rimstinger Friedhof, und wandern vorbei an einem Reiterhof über Burgersdorf, Hörzing, Krinning, Greimharting, Gänsbach, Weingarten (hier gibt´s Speisen ToGo) aussichtsreich und ohne starke Steigungen hinauf zum Herrgottswinkel und machen, bevor wir zu dem beliebten Aussichts-Plateau gehen noch einen Abstecher zur Kapelle “Zur unbefleckten Empfängnis Mariä” zwischen Ratzing und Gattern. Zwei Reiterinnen galoppieren von Ratzing herüber und an der Kapelle vorbei – sieht idyllisch aus.

Am höchsten Punkt beim Bienen-Schau-Stand  dem besten Rastplatz auf der Ratzinger Höhe, der aber natürlich sehr begehrt ist, haben wir Glück, denn Bank und Tisch werden gerade frei.  Wir nehmen sie in Beschlag und machen Brotzeit und genießen die großartige Aussicht auf den Chiemsee und in die Berge zu.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von geoportal.bayern.de zu laden.

Inhalt laden

 

Gleich daneben beim Hofladen der Brennerei-Mosterei Fritz´n Hof  in Dirnsberg schauen wir uns dann an, was es vom Apelsaft über Most bis zu Obstbränden so alles zu Kaufen gibt. Es ist sogar zum Verkauf über die Straße geöffnet und die Münchner freuen sich, Most mit nach Hause nehmen zu können.

Dann wandern wir gemütlich auf dem Erlebnisweg „Ratzinger Höhe“ über Osterhofen, Huben und vorbei am Mammut https://www.chiemgau-wiki.de/rimstinger_mammut  zurück zum Ausgangspunkt.

zum Video der Tourist-Info Rimsting vom Erlebnisweg Ratzinger Höhe

Fotos: Günther Freund

Über den Autor

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten