Allgemein

BR Fernsehen: Heimat neuer Rekorde

Auch 2022 nimmt Claudia Pupeter die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf eine Reise zum Staunen durch ganz Bayern. Denn: Der Freistaat steckt voller unerwarteter Superlative! Claudia Pupeter entdeckt wieder beeindruckende Bestleistungen – alle aus Bayern. Die Besonderheit in der neuen Staffel: In jeder Folge sind zwei prominente Gäste zu Besuch, die sich ein spannendes Duell liefern. Das BR Fernsehen zeigt sechs neue Folgen ab 10. Januar 2022, immer montags um 20.15 Uhr. Dabei entdeckt Claudia Pupeter überraschende bayerische Superlative, trifft die Rekordhalter und stellt ihre unglaublichen Geschichten vor. Alle Folgen sind bereits vorab ab Freitag, 7. Januar 2022 in der BR Mediathek zu sehen.

Der Ort mit den meisten Sitzbänken im Freistaat wurde hier bereits vorgestellt, Menschen, die rückwärts radelnd Akkordeon spielen, eine Kuh, die auf Kommando Bussis verteilt, und ein Mann, der im Handstand von Bayern bis nach Rom gelaufen ist. Aber das sind noch längst nicht alle Rekorde im Freistaat. Den Olympiasieger im Gamsbartbinden und die größte tragbare Bierkiste der Welt würde man vielleicht noch in Bayern vermuten – aber wer weiß schon, dass die Deutsche Meisterin im Speed-Carving ebenso wie das größte Friseurmuseum der Welt aus Bayern kommen? Diese und viele weitere überraschende bayerische Rekorde präsentiert Claudia Pupeter (Foto) in sechs neuen Folgen “Heimat der Rekorde”.

Neu in dieser Staffel: In jeder Folge duellieren sich zwei Prominente in spannenden und auch unerwarteten Disziplinen – mit dabei sind Angela Ascher und Susanne Wiesner, Simon Pearce und Sebastian Winkler, Nina Eichinger und Markus Wasmeier, Christine Neubauer und Franziska Wanninger sowie Michl Müller und Sebastian Reich. Den Auftakt machen Miriam und Felix Neureuther.

Folge 1 am 10. Januar 2022, 20.15 Uhr:

Felix und Miriam Neureuther treffen auf Peter Rottmoser. Er ist mit seinen zehn deutschen Meistertiteln ein echter Rekordhalter im Eisstockweitschießen, der Disziplin, in der das Ehepaar Neureuther in dieser Sendung gegeneinander antritt. Auf 2.070 Höhenmetern befindet sich der höchstgelegene Bergsee Deutschlands: der kleine Rappensee – gelegen inmitten des idyllischen Naturschutzgebiets der Allgäuer Hochalpen. In Bayreuth in Oberfranken ist das “Heimat der Rekorde“-Team zu Besuch beim größten Vespa-Club Deutschlands. Rund 300 Mitglieder ist der Verein stark. Auf einen weiteren Rekordmeister trifft das Filmteam in Mittenwald in Oberbayern: Johann Schober ist achtfacher Sieger der Gamsbart-Olympiade in der Königsklasse. In Kollnburg, Niederbayern, findet ein Weltrekordversuch statt, und das im Sinne eines guten Zweckes: Thomas Bielmeier und drei Kollegen vom SV Kollnburg wollen die größte tragbare Getränkekiste der Welt mit 300 Flaschen über 25 Meter weit tragen.

Weitere Sendetermine:

  • Montag, 17. Januar 2022, 20.15 Uhr
  • Montag, 24. Januar 2022, 20.15 Uhr
  • Montag, 31. Januar 2022, 20.15 Uhr
  • Montag, 7. Februar 2022, 20.15 Uhr
  • Montag, 21. Februar 2022, 20.15 Uhr

Die Sendung:

In “Heimat der Rekorde” besucht Moderatorin Claudia Pupeter interessante Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten und stellt sie in Filmbeiträgen vor. Produziert wird die Reihe von der Münchner Produktionsfirma south&browse GmbH.

Weitere Informationen finden Sie auf www.br.de/heimat-der-rekorde.

Bericht und Fotos: Bayerischer Rundfunk

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!