Sport

75. Geburtstag von Franz Beckenbauer – Chiemgauer Erinnerungen

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Wenn Franz Beckenbauer, Bayerns bekanntestes Fußballer und weltweit erfolgreicher Trainer und Funktionär in diesen Tagen seinen 75. Geburtstag feiert, dann erinnern sich auch viele Chiemgauer gerne an Begegnungen mit ihm. So wollen wir mit diesem Bilderbogen auf folgende Begegnungen zurückschauen:

  • 2006 FIFA-Empfang in der Bayerischen Staatskanzlei, u.a. mit den Huber-Dirndl vom Trachtenverein Wildenwart, mit Vertretern, der Bayerischen Gebirgsschützen, des Bayerischen Trachtenverbandes und der Trachtenjugend aus dem Chiemgau
  • 2014 Olympia-Sieger-Ehrung des Bayerischen Rundfunks im Moarhof von Rossholzen am Samerberg (Beckenbauer war zuvor Gast in Sotschi bei der Winter-Olympiade) – mit Samerberger Begegnungen
  • Obern-Dirndl (Heidi Kerner und Marianne Wörndl) und Franz Beckenbauer beim Stangl-Wirt in Tirol

                                                                                                                                                  Zur Erinnerung der damalige Bericht vom FIFA-Empfang mit Chiemgauer Trachtennachwuchs:

Chiemgauer Trachtenkinder heißen bei Staatskanzlei-Empfang FIFA-Kongreß-Teilnehmer willkommen 

 Chiemgau/München (hö) – Das werden 40 Trachtenkinder aus den Trachtenvereinen von Greimharting, Atzing, Wildenwart sowie Grainbach und Rossholzen vom Samerberg so schnell nicht vergessen: auf Einladung der Bayerischen Staatskanzlei durften sie hautnah beim Empfang des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber anlässlich des FIFA-Kongresses 2006 in München dabei sein. Die Trachtendirndl mit frisch gebundenen Wiesenblumen und die Buam mit weiß-blauen Fähnchen standen Spalier als FIFA-Präsident Sepp Blatter und Deutschlands OK-Präsident Franz Beckenbauer mit der großen Schar internationaler Sport-, Politik- und Medien-Repräsentanten im Hofgarten bei der Staatskanzlei zusammentrafen. Irmengard, Martina und Marlies Huber vom Trachtenverein „Die lustigen Wildenwarter“ sangen in Begleitung ihrer Mutter Liesi den Ehrengästen im Empfangsraum der Staatskanzlei zwei Lieder als Ständchen auf. Für die Kinder waren die Begegnungen mit den Sportgrößen, die sie sonst nur aus dem Fernsehen kennen, sowie die erhaltenen Autogramme eine reichliche Belohnung für ihre ganzjährigen Proben und Bemühungen im Rahmen ihrer Trachten- und Brauchtumsarbeit.

Foto/s: Hötzelsperger

  1. Chiemgauer Trachtenkinder in der Staatskanzlei
  2. Spalier beim Treppenaufgang von der Staatskanzlei zum Hofgarten
  3. Trachtenbuam fragten nach einem Autogramm von Franz Beckenbauer
  4. Nach dem Lied und dem Überreichen von Blumensträußen in der Staatskanzlei: Chiemgauer Trachtenkinder mit Franz Beckenbauer, Dr. Edmund und Karin Stoiber, Liesi Huber und Sepp Blatter, FIFA-Präsident. Die Kinder von links: Irmengard, Martina und Marlies Huber sowie Christina Ellmaier aus Greimharting und Martin Reiß aus Wildenwart.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!