Leitartikel

Bernauer Musikkapelle erfreut mit vier Neujahrskonzert-Auftritten

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Gut gelaunt und mit Blasmusik begann in der Chiemsee-Gemeinde Bernau das Neue Jahr 2022. Nachdem es auch heuer nicht möglich war, das schon traditionelle Neujahrskonzert der Bernauer Musikkapelle im Kampenwandsaal abzuhalten, schlug Dirigent Albert Osterhammer vor, das Konzert ins Freie zu verlegen und um der Abstände willen an vier verschiedenen Örtlichkeiten abzuhalten.

Auch wenn es pandemiebedingt zuletzt nicht viele gemeinsame Probenmöglichkeiten gab, fand  sich zum Auftakt am Kirchplatz doch eine starke und wohl vorbereitete Besetzung ein. So wie die Spielorte wechselten auch die Stücke, die vor allem Marschweisen waren. Bei der zweiten Station, am Penny-Markt-Parkplatz, begannen die Blasmusikanten mit der Kaiserjäger- und Standschützen-Marsch. Bernaus Erste Bürgermeisterin Irene Biebl-Daiber, die zu allen vier Auftrittsorten mitkam, sprach jeweils ein Grußwort. Zu allererst wünschte sie den Musikanten und den Zuhörern ein gutes und gesundes Neues Jahr, dann sagte sie: „Wünschen wir uns, dass es bald wieder Festlichkeiten und Feierlichkeiten gibt, bei denen die Gesellschaft wieder zueinander findet“. Ein besonderer Dank galt für die viergeteilte Neujahrs-Konzert-Initiative Dirigent Albert Osterhammer. Dessen gleichnamiger Vater, der unter den dankbaren Zuhörern war, erinnerte sich ob des ungewöhnlich warmen und milden Wetters, als in den 1950er-Jahren erstmals in Bernau Alphörner erklangen, dazu sagte er: „Die damals vom Bernauer Franz Jell erbauten Alphörner kamen an einem Silvester-Nachmittag vor der Bernauer Pfarrkirche von Aschauer Alphornspielern zum Erklingen. Auch damals war es außergewöhnlich warm und föhnig“. Die Konzertreise der Bernauer Blasmusikanten endete nach drei Auftritten innerhalb des Ortes mit einem Auftritt im Gemeindebereich Eichet. Auch dort waren Einwohner und Gäste angetan, von den blasmusikalischen Neujahrsgrüßen.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom Neujahrs-Auftritt der Bernauer Musikkapelle beim Penny-Markt.

Weitere Informationen: www.bernau-am-chiemsee.de

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!