Tourismus

Bereits 100.000 Besucher bei den Sauriern der Meere

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Ausstellung „SAURIER – Giganten der Meere“ im Lokschuppen Rosenheim hat einen ersten Meilenstein geschafft: Am Donnerstag, 27. Februar konnten die Veranstalter den 100.000sten Besucher begrüßen. Jubiläumsgast war der jüngste Spross der Familie Brück aus München. Die zweieinhalbjährige Ariana durfte auf ausdrücklichen Wunsch ihrer Eltern Marianna und Andreas Brück die Hauptrolle spielen. „Sie ist so ein großer Saurierfan und war mit Begeisterung in der Ausstellung dabei“, erzählte Marianna Brück. „Am meisten gefallen hat ihr das Saurierpuzzle. Das mussten wir mehrmals machen.“

Für die Familie gab es zum Dank für den Besuch ein großes Empfangskomitee und Geschenke. Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer überreichte einen Blumenstrauß in den Farben der Stadt Rosenheim, Alfons Maierthaler, Vorstandsvorsitzender des Hauptsponsors, der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, hatte zur großen Freude von Ariana einen kleinen Dinosaurier dabei, der Leiter des Ausstellungszentrums Lokschuppen Dr. Peter Miesbeck schenkte der Familie das Begleitbuch zur Ausstellung, und vom Geschäftsführer der Veranstaltungs + Kongress GmbH Rosenheim Peter Lutz gab es als süße Draufgabe noch Knusperwaffeln in Saurier-Verpackung.

Das Ehepaar Brück war zum ersten und sicher nicht zum letzten Mal im Lokschuppen, betonte Andreas Brück. „Uns haben das digitale große Paläoaquarium und die großen Sauriermodelle am besten gefallen. Insgesamt ist das wirklich eine tolle Ausstellung.“ Den Anstoß zum Besuch gab Großvater Günther Brück, selbst ein großer Saurier-Fan. Auch er war mit seiner Frau Brigitte im Lokschuppen mit dabei.

Wer noch nicht in der Ausstellung „SAURIER – Giganten der Meere“ war, sollte das nachholen, meint der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling Alfons Maierthaler. „Schon allein das Ambiente des Ausstellungszentrums nach dem Umbau begeistert mich. Der Lokschuppen ist eine großartige Visitenkarte der Stadt Rosenheim. Die Ausstellung selbst ist für alle sehenswert – nicht nur für Saurier-Experten. Ich finde sie didaktisch hervorragend aufgearbeitet, und die Präsentationstechniken sind wirklich sehenswert.“

Foto von links: 100.000ster Besucher im Lokschuppen: Das Ehepaar Marianna und Andreas Brück mit Tochter Ariane, Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, der Leiter des Ausstellungszentrums Lokschuppen Dr. Peter Miesbeck, VKR-Geschäftsführer Peter Lutz und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling Alfons Maierthaler. 

Ausstellungszentrum Lokschuppen Rosenheim, Rathausstraße 24, 83022 Rosenheim „Saurier – Giganten der Meere“

Eine Ausstellung der Veranstaltungs + Kongress GmbH Rosenheim in Zusammenarbeit mit dem Senckenberg Naturmuseum Frankfurt

Laufzeit: 26.9.2019 bis 13.12.2020

Bericht und Foto: Lokschuppen Rosenheim

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!