Tourismus

Auf Loipensuche in Hintergschwendt

Veröffentlicht von Günther Freund

Es steht wieder einmal eine neue Corona-Einschränkung im Busch:  damit dem  vor allem in Wintersportgebieten starken Ausflugstourismus Einhalt geboten wird, soll, wer in einem Landkreis mit besonders vielen Neuinfektionen lebt und keinen “triftigen Grund” hat, einen Radius von 15 Kilometern um den Wohnort herum nicht verlassen. Tagestouristische Ausflüge stellen dabei explizit keinen triftigen Grund dar..

Meine Fahrten zum Langlaufen von Prien aus bis Sachrang oder Reit im Winkl, kann ich mir daher künftig wohl abschminken, das sind mehr als 20 km. Aber vielleicht ist jetzt auch in Hintergschwendt die Loipe gespurt, es hat ja geschneit. Und das könnte hinkommen mit den 15 km. Aber es ist knapp, kommt darauf an, ob es ab Wohnadresse oder ab Ortsschild gilt, oder vielleicht auch nur an ungeraden Tagen oder geraden Tagen – wer kann schon wissen, was da noch alles auf uns zukommt..

Nun ja, einfach mal Ausprobieren! Ich fahre zum Wanderparkplatz Aigen und habe Glück: mein Tacho zeigt genau 15 km an und es ist eine wunderschöne Winterlandschaft hier am Fusse der Kampenwand, wie die aktuellen Fotos zeigen. Zahlreiche Wanderer, Skitourengeher und Schlittenfahrer sind unterwegs auf der Strasse hinauf zur Maisalm, auf der man rasant herunterrodeln kann. Die Loipe ist nicht gespurt, im Wald liegt zu wenig Schnee für das Loipengerät. Aber ein einsamer Langläufer ist auf einer wilden Spur unterwegs und dreht eine Runde um den alten Bauernhof  in Aigen. Ich laufe auch ein paar Runden und freue mich, Langlaufen scheint auch für die nächsten Wochen gesichert!

Fotos: Günther Freund

Über den Autor

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!