Brauchtum

Aschauer Vereine setzen Zeichen zwischen Jung und Alt

Kinder von den Trachtenvereinen „D´Griabinga Hohenaschau“ und „Edelweiß Niederaschau“ waren in der Adventszeit wieder beim Klöpfeln unterwegs, um das gesammelte Geld an einen wohltägigen Zweck zu übergeben. Das gesammelte Geld kommt in diesem Jahr der neu entstehenden Tagespflegeeinrichtung vom Ökumenische Sozialdienst Priental zugute. Im Sinne von Mehrgenerationen konnte so zwischen den Kindern der Aschauer Trachtenvereine und den Senioren ein positives Zeichen gesetzt werden. Um den Kindern ein Bild von der entstehenden Einrichtung zu geben, wurden die Trachtenkinder zum neuen Anwesen in der Schützenstraße von Vorsitzenden Lorenz Ablinger (links) und dessen Stellvertreter Dr. Gerhard Weidenthaler (Mitte) eingeladen. Auch die Pflegedienstleiterin Michaela Brühl (links) und ihre Stellvertreterin Melanie Kirchlechner (rechts) haben es sich nicht nehmen lassen um sich persönlich für die überreichte Spende in Höhe von 2750,00 Euro zu bedanken. Mit den Bitten um Spenden durch das Klöpfeln kann nun ein kleiner Beitrag für das neue Projekt beigetragen werden.

Text und Fotos: Herbert Reiter

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!