Allgemein

Ab 1. September: Neue BR-Regionalnetze für Digitalradio

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ab 1. September betreibt der Bayerische Rundfunk neue Sendernetze zur Verbreitung von Digitalradio in Bayern. Über die beiden neuen Regionalnetze „Oberbayern-Schwaben“ und „Niederbayern-Oberpfalz“ können künftig die Empfangsgebiete besser und zielgenauer versorgt werden. Die Neustrukturierung und der mehrmonatige Umbau des bayernweiten DAB+ Sendernetzes (Kanal 10 D) der Bayern Digital Radio sind damit abgeschlossen. Den Senderbetrieb sowie den weiteren Ausbau der neuen Regionalnetze übernimmt künftig der Bayerische Rundfunk. Insgesamt betreibt der BR dann DAB+ Netze in fünf bayerischen Regionen sowie ein landesweites Sendernetz.

Durch diese Kooperation des BR mit der Bayerischen Landeszentrale für Medien (BLM) profitieren die DAB+-Hörerinnen und -Hörer in den kommenden Jahren von einer deutlich wachsenden Programmvielfalt. In den fränkischen BR-Regionalnetzen sind bereits jetzt viele private Lokalradio-Stationen erstmalig über DAB+ zu empfangen. Auch der BR erweitert sein eigenes Angebot ab September: So kann man ab sofort auch Bayern 1 Mittel- und Oberfranken und Bayern 2 Nord in Oberbayern und Schwaben wieder empfangen. Außerdem wechselt das 24-Stunden-Serviceprogramm BR Verkehr zur Entlastung der Kapazitäten vom landesweiten Kanal 11 D in die BR-Regionalnetze und bleibt dabei weiterhin bayernweit verfügbar.

Um die Programme auf ihren neuen Sendekanälen empfangen zu können, wird DAB+-Hörerinnen und -Hörern ein vollständiger Sendersuchlauf am DAB+Radiogerät empfohlen.

Die neuen DAB+ Regionalnetze des BR:

Regionalnetz

  • Sendekanal /
  • Frequenz
  • Senderstandorte

1. Niederbayern-Oberpfalz

  • Kanal   12 D
  • (229,072 MHz)
  • Amberg, Brotjacklriegel,   Deggendorf, Hoher Bogen, Hohe Linie, Landshut, Passau

2. Oberbayern   -Schwaben

  • Kanal   10 A
  • (209,936 MHz)
  • Augsburg, Gelbelsee,   Grünten, Hochberg, Hühnerberg, Ismaning, München, Oberammergau, Pfänder, Ulm,  Wendelstein Herzogstand (ab Mitte September), Welden und Wolfsberg (ab Anfang   Oktober)

BR-Netze und Programmangebot im Überblick:

  • Bayern
  • Niederbayern-Oberpfalz
  • Oberbayern-Schwaben
  • Franken
  • Kanal 11 D
  • Kanal 12 D
  • Kanal 10 A
  • Oberfranken: Kanal 10 B
  • Unterfranken: Kanal 10 A
  • Mittelfranken: Kanal 8 C
  • Bayern 1 Niederbayern/Oberpfalz
  • Bayern 1 Oberbayern
  • Bayern 1 Schwaben
  • Bayern 2 Süd
  • BAYERN 3
  • BR-Klassik
  • B5 aktuell
  • B5 plus
  • Bayern plus
  • BR-Heimat
  • PULS
  • + ein privates Programm*
  • BR Verkehr
  • + private Programme*
  • Bayern 1 Mittel- und Oberfranken
  • Bayern 2 Nord
  • BR Verkehr
  • + private Programme*
  • Bayern 1 Mainfranken
  • Bayern 1 Mittel- und Oberfranken
  • Bayern 2 Nord
  • BR Verkehr
  • + private Programme*

* Nähere Informationen zu den privaten Programmangeboten auf DAB+ bietet die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) sowie die Bayern Digital Radio (BDR) auf ihren Seiten im Internet.

Über das Regionalnetz „Oberbayern-Schwaben“ werden in den beiden Regierungsbezirken insgesamt 6 Millionen Einwohner (96,6 Prozent) bezogen auf den Mobilempfang im Auto oder mit portablen Geräten im Freien versorgt. In Gebäuden können 5,4 Millionen Einwohner (92,1 Prozent) das regionale Programmpaket mit einem DAB+ Radio (mit Wurf- oder Stabantenne) empfangen.

Über das Regionalnetz „Niederbayern-Oberpfalz“ werden weitere 2 Millionen Einwohner (82,6 Prozent) bezogen auf den Mobilempfang im Auto oder mit portablen Geräten im Freien versorgt. In Gebäuden können 1,3 Einwohner (55,7 Prozent) das regionale Programmpaket mit einem DAB+ Radio (mit Wurf- oder Stabantenne) in Niederbayern und der Oberpfalz empfangen. Der Bayerische Rundfunk investiert auch künftig verstärkt in den weiteren Ausbau der DAB+ Infrastruktur.

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.