Kultur

Zwiefachentag heuer in Berching

Lebendig und unterhaltsam verspricht der Zwiefachentag am 18. April 2020 in Berching zu werden, der gemeinsam von der Kultur- und Heimatpflege des Bezirks Oberpfalz und der Stadt Berching veranstaltet wird. An diesem Samstag steht der insbesondere auch in der Oberpfalz sehr beliebte und weitverbreitete Zwiefache, seit 2016 Teil der Landes- und Bundesliste des Immateriellen Kulturerbes, im Mittelpunkt.

Am Vormittag wird nach einer kurzen thematischen Einführung ein Vortrag zum Thema „Zwiefache in der Klassik“ zu hören sein, bevor am Nachmittag unterschiedliche Musizier- und Tanzworkshops zum Mitmachen einladen. Darüber hinaus finden Singstunden für Kinder und Erwachsene statt. Eine musikalische Stadtführung durch die Gluckstadt und eine Hausnamenführung runden das Angebot ab. Am Abend laden unterschiedliche Gruppen zu Musik und Tanz in die Berchinger Wirtshäuser.

Das Tagungsbüro befindet sich im Rathaus, wo sich auch BR Heimat, der Bayerische Landesverein für Heimatpflege, die Oberpfälzer Volksmusikfreunde, die Zeitschrift „zwiefach“, sowie die Kultur- und Heimatpflege des Bezirks Oberpfalz mit Ständen präsentieren werden.

Mit dabei sind: Dr. Tobias Appl, Anna, Renate und Willi Bauer, Jörg Bauer, Brösl­schmarrn, Alexander und Gerlinde Delacroix, Eva-Maria Eiberger, Rudolf Eineder, Prof. Gerwin Eisenhauer, Roland Frank, Geigerei Schreiner, Horst Grimm, Christine Hammer, Lupburger Musikanten und Dreigesang, Franz Maier, Alfred und Anita Merl, Markus Moosburger, Dr. Philipp Ortmeier, Schoitn Gsangl, Anke und Florian Schwemin, Patrick Siebenborn, Tanngrindler Musikanten, Trio Chanson chez, Trio Collegio, u.v.a.m.

Das ausführliche Programm zum Zwiefachentag mit Anmeldeformular finden Sie unter www.zwiefachentag.de. Es handelt sich um ein für die Teilnehmer kostenfreies Angebot des Bezirks Oberpfalz.

Bericht: Bezirk Oberpfalz – Fotos: Renate Langwieder

Anhang: Flyer

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!