Allgemein

Workshop „Edelweißkosmetik“ im Bauernhausmuseum Amerang

Das Edelweiß, in der Volksmedizin auch als „Bauchwehbleaml“ bekannt, wurde in früheren Zeiten gerne bei Magenbeschwerden verabreicht. Doch die alpine Pflanze hat viele Besonderheiten, die sie zur Herstellung von Naturkosmetik prädestiniert. Sie zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Antioxidanzien, verbunden mit nährenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften aus – ideal für die alltägliche Hautpflege.
Wer „Edelweißkosmetik“ selbst herstellen möchte, der besucht am Samstag, dem 3. August 2019 von 14.00 bis 17.00 Uhr den gleichnamigen Workshop für Erwachsene im Bauernhausmuseum Amerang des Bezirks Oberbayern. Die erfahrene Kräuterpädagogin Andrea Illguth zeigt an diesem Nachmittag welches Potential in dem kleinen Korbblütler steckt. Die Teilnehmer stellen unter fachkundiger Anleitung – selbstverständlich aus unbedenklichen Zucht-Pflanzen – eine Gesichtscreme, einen pigmentierten Lippenstift sowie eine Pflegelotion her.

Die Kursgebühr beträgt 25 € zzgl. Museumseintritt und 20 € Materialaufwand. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.bhm-amerang.de oder unter Tel. 08075 / 91 509 11.

Bericht und Foto: www.bhm-amerang.de

Bildunterschrift: Heute wird nicht geschnitzt! Das Edelweiß ist ein Geheimtipp für die Schönheit und eignet sich besonders gut zur Hautpflege.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.