Allgemein

Werner Vietz aus Atzing jetzt ein Fünfziger

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Vielzahl seiner ehrenamtlichen Tätigkeiten im Sinne des Gemeinwohls haben sich beim 50. Geburtstag von Werner Vietz aus Atzing wiedergespiegelt. „Aufgeweckt“ wurde der Jubilar mit drei Salutschüssen seiner Wasserwachtkameraden, die zugleich auch Mitglieder im Priener Schützenverein sind, alsdann folgte ein Weißwurstfrühstück mit 15 Kameraden der Wasserwacht. Dabei kam auch Nachbar und Trachtenvorstand Michael Schlosser vorbei, um dem seit 1997 treuen Vereinsmitglied zu gratulieren. Am Abend fanden sich dann fast 100 Leute im Atzinger Vereinshaus, mit dabei waren die Vorstandschaften der Feuerwehr Atzing (Schriftführer), der Wasserwacht Prien-Rimsting (2. Vorstand und Tauchwart) und der ÜWG Prien (Beisitzer) sowie die komplette Rettungstauchergruppe der Wasserwacht. Werner Vietz bringt sich mit der Übernahme von Aufgaben auch noch beim Veteranenverein Wildenwart, beim Musikförderverein Wildenwart und beim Förderverein Atzinger Vereins- und Feuerwehrhaus  (Schriftführer) ein. Kulinarischer Höhepunkte des geselligen Abends war das Büffet vom Atzinger Dorfwirt Stocker, Nachbarskinder überbrachten musikalische Grüße mit Saxophon und Hackbrett und Gustl Posch (Einsatzleiter und Rettungstaucher der Wasserwacht) erinnerte mit einer Powerpoint-Präsentation an das wertvolle Wirken der Persönlichkeit Werner Vietz mit dem Titel „Der Kommissar und das Meer“. Der Jubilar bedankte sich für den Besuch und den schönen Abend vor allem bei seinen drei Kindern, die ihn tatkräftig bei den Vorbereitungen und bei der Durchführung unterstützt haben.

Fotos: Eindrücke von der Feier von Werner Vietz aus Atzing anlässlich seines 50. Geburtstags

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.