Tourismus

Vortrag: Inside Afrika – 22.000 Kilometer durch Wüste, Busch und Regenwald

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ein Dia-Live-Vortrag von Joe Pichler im Chiemsee Saal  in Prien am Dienstag, 29. September beginnt um 19.30 Uhr und berichtet über außergewöhnliche Erlebnisse auf dem Kontinent Afrika.

Es gibt sie noch, die unbekannte Welt tief im Herzen des schwarzen Kontinents. Renate und Joe Pichler haben sie auf ihrem Motorrad neu entdeckt: 22.000 Kilometer Spurensuche mit Abenteuergarantie. Am Beginn der Reise lockt der unbekannte, extrem faszinierende Tschad . Der heiße Ritt durch die Zentralsahara wird belohnt durch atemberaubende Eindrücke und dem Gerewol Fest der Wodaabe Nomaden. Auf schwierigen Schlammpisten geht´s in die Zentralafrikanische Republik zu den Waldelefanten und Flachlandgorillas, die im Dzanga-Sangha Nationalpark Schutz gefunden haben. Die Spurensuche führt weiter durch Kamerun, Nigeria und Westafrika bis Benin. Dort entdecken sie Ganvié, das größte Pfahlbaudorf Afrikas.  In Ghana stoßen sie auf Elmina, den ersten europäischen Handelsstützpunkt südlich der Sahara und im Norden Senegals wartet das drittgrößte Vogelreservat der Welt – der Djoudj-Nationalpark. Angekommen in Mauretanien muss die Sahara dann noch einmal durchquert werden, um das magische Chinguetti, das einst wichtigste Zentrum des Karawanenhandels, zu erreichen.

Fünf  Monate später endet die abenteuerliche Reise in den Souks von Fes in Marokko –  Ersatztermin vom 18.03.2020. Kartenvorverkauf á 16 € bei TUI TRAVELStar RT-Reisen in der Bernauer Straße 9 in Prien und GRIESSER MOTO-SPORT Marienberger Straße 50 in Großkarolinenfeld sowie unter www.josef-pichler.at.

Bericht und Bilder: Prien Marketing GmbH

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!