Kultur

100 Jahre Isargau am 22. und 23. Juni

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am 22. und 23. Juni feiert der Isargau München sein 100-jähriges Bestehen und der Trachtenverein Ismaning „Stamm“ seinen 110. Geburtstag. Aus diesem Anlass gibt es ein großes Trachtenfest beim Festzelt am Eisweiher in Ismaning:

Programm Samstag:

Walzer, Polka, Dreher … wer das boarische Tanzen mag, ist genau richtig beim „Offenen boarischen Tanz mit eingeworfenen Volkstanzrunden und Auftritten“ bei freiem Eintritt am Samstag ab 19.00 Uhr (Einlass: 18.00 Uhr). Die Musikgruppen „Blaskapelle Langenpettenbach“ und „Oberlauser Tanzlmusik“ spielen fleißig und schneidig zum Tanz auf und die Besucher werden dabei bestens kulinarisch verwöhnt.

Willkommen sind alle tanzfreudigen Besucherinnen und Besucher, ob in Tracht, im boarischen Gwand oder zivil, um gemeinsam einen unvergesslichen Tanzabend zu erleben.

Programm Sonntag:

Am Sonntag findet dann das große Trachtenfest mit ca. 60 Trachtenvereinen statt. Um 14.00 Uhr ziehen 3000 Trachtler durch den schönen Ortskern von Ismaning und werden mit ihren farbenprächtigen Volks- und Gebirgstrachten den Zuschauern die Vielfalt bayerischer Tradition vor Augen führen. Begleitet werden sie von ca. 15 verschiedenen Musikkapellen. Am Festzelt selbst wird es auch eine Besonderheit geben: Zusätzlich zu Bier und deftiger Brotzeit kann man sich in einem „Kaffeezelt“ mit leckerem Kuchen, selbstgebacken von den Trachtlern, verwöhnen lassen.

Es lädt herzlich ein: Isargau

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.