Sport & Freizeit

Titanen on Tour haben Russland erreicht

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Titanen on Tour haben Russland erreicht und wurden liebevoller empfangen, als sie je erwartet hätten. Dass sich von Brück im Fläming aus einige Planwagen im Auftrag des Friedens auf den Weg nach Russland gemacht haben, hat sich tatsächlich auch bis hier herumgesprochen. Das hat der Empfang am polnisch-russischen Grenzübergang gezeigt, den sich die Kutscher und Begleiter der Friedenstour nicht besser hätten vorstellen können. So berichtet Thomas Haseloff überglücklich, dass das Geschehen an der Grenze zu Russland reibungslos ablief. Denn mit der Abfertigung in nur insgesamt vier Stunden an beiden Grenzen hatte niemand gerechnet. Die Titanen wurden hier bereits erwartet und die Russen bemühten sich, den Treck schnell abzufertigen.

„Sicherlich haben wir das zu großen Teilen Petra Thiem vom Veterinäramt zu verdanken, die sehr engagiert mit den ausländischen Behörden in Kommunikation stand, um einen reibungslosen Ablauf- insbesondere an den Grenzen- zu gewährleisten.“, so der Vorsitzende des Kaltblut Zucht- und Sportvereins Brück, Thomas Haseloff.“ Im Sinne der Pferde hat sich sicherlich auch das Veterinäramt insgesamt für uns eingesetzt. Dafür sind wir ganz besonders dankbar. Einen herzlichen Dank richten wir an Frau Petra Thiem.“

Nicht nur flink und reibungslos lief die Grenzabfertigung ab, sondern auch emotional, als einige Fahrzeugführer im Grenzbereich die Pferde erblickten und den Hintergrund dieser Tour verstanden. Die Russen erwarteten den abenteuerlichen Treck mit der örtlichen Presse und dem russischen Fernsehen. Diese erste große Hürde, die es Richtung Osten zu überwinden galt, haben auch die Pferde äußerst souverän unterstützt, indem sie geduldig warteten, bis der Übergang passiert werden konnte. Russland ist erreicht, den Pferden geht es gut, bestätigen Veterinäre vor Ort- damit geht mit Erleichterung ein Teil des Traums in Erfüllung, der in Brück geboren wurde.

Heute, am 18. August, haben die Titanen bereits 930 Kilometer zurückgelegt, weitere 1250 Kilometer liegen vor ihnen, bis sie das russische Weliki Nowgorod erreichen.

Bericht und Fotos: Titanen on Tour

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.