Natur & Umwelt

Tirol: Erlebe den Sonnenaufgang im Alpbachtal

Auf dem Wiedersbergerhorn im Alpbachtal in Tirol erleben Wanderer früh morgens ein einzigartiges Naturschauspiel. Jeden zweiten Donnerstag, von Juli bis Anfang September, begrüßen Frühaufsteher hier die ersten Sonnenstrahlen. Das Abenteuer startet mit der nächtlichen Gondelfahrt. Danach geht es in 45 Minuten zu Fuß zum Aussichtsgipfel.

Mit einem 360 Grad Panoramablick begrüßt man am Wiedersbergerhorn die ersten Sonnenstrahlen. Jeden zweiten Donnerstag, von 8. Juli bis 2. September, finden die Sonnenaufgangsfahrten im Alpbachtal statt. Das Abenteuer startet mit der Gondelfahrt der Wiedersbergerhornbahn in Alpbach. Von der Bergstation aus geht es in einer leichten 45-minütigen Wanderung zum Aussichtsgipfel auf 2.127 Metern. Je nach Termin kann man das eindrucksvolle Naturschauspiel zwischen 5 Uhr und 6.30 Uhr beobachten. Empfohlen werden Stirnlampe und festes Schuhwerk. Bei Schlechtwetter wird die Auffahrt abgesagt. Ein herzhaftes Bergfrühstück wird im Anschluss auf der Hornalm (bitte um Vorreservierung) angeboten.

Weitere Informationen gibt es unter www.alpbachtal.at.

Tickets und Kosten:

  • Bis zum Vortag um € 10,00.
  • An der Morgenkasse € 15,00
  • Kinder: bis 5 Jahre frei; bis 14. Jahre zahlen € 5,00

Termine:

  • Jeden 2. Donnerstag von Juli bis Anfang September:
  • 08.07.2021 04:15h – 05:00h (Sonnenaufgang um 05:28h)
  • 22.07.2021 04:30h – 05:15h (Sonnenaufgang um 05:42h)
  • 05.08.2021 04:45h – 05:30h (Sonnenaufgang um 05:59h)
  • 19.08.2021 05:00h – 05:45h (Sonnenaufgang um 06:17h)
  • 02.09.2021 05:15h – 06:00h (Sonnenaufgang um 06:35h)

Die Bergbahn wird jeweils ca. eine halbe Stunde nach dem Sonnenaufgang zur Talfahrt für 45 Minuten eingeschalten.

Weitere Informatioenn gibt es unter www.alpbachtal.at.

Text: Tiroler Werbung GmbH

Bildrechte: Alpbachtal-Seenland-Tourismus

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!