Sport & Freizeit

Starbulls-Schüler starten in die Meisterrunde

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Nach einem spielfreien Wochenende steht für die Junioren der Starbulls Rosenheim ein schwerer Doppelvergleich mit dem Tabellennachbarn ESV Kaufbeuren auf dem Programm. Nach ihrem ersten Null-Punkte-Wochenende will die Jugend in Regensburg unbedingt punkten, bevor im Anschluss eine dreiwöchige Spielpause ansteht. Das Schüler-Team startet mit dem prestigeträchtigen Derby gegen den EV Landshut in die Verzahnungsrunde mit dem LEV Baden Württemberg um die Süddeutsche Meisterschaft. Nach solidem Auftakt in die Meisterrunde empfangen die Knaben den Deggendorfer SC im Rosenheimer emilo-Stadion.

Junioren mit Doppelvergleich gegen Tabellennachbar Kaufbeuren

Nach zwei enttäuschenden Heimniederlagen gegen Weißwasser vor zwei Wochen hatten die Junioren der Starbulls Rosenheim am vergangenen Wochenende spielfrei und konnten so neue Kräfte für die noch ausstehenden 13 Spiele in der U20-Division II tanken. Die Starbulls haben dabei als Tabellenvierter aktuell 14 Punkte Rückstand auf den zweiten Platz, der zur Qualifikation für die Aufstiegsrunde berechtigt. Nun steht ein schwerer Doppelvergleich mit dem Tabellennachbarn ESV Kaufbeuren auf dem Programm. Der ESVK liegt mit 13 Punkten Vorsprung vor den Junioren auf dem dritten Rang und es kommt zu den ersten Duellen beider Teams im Rahmen der Hauptrunde. Nach dem Gastspiel in Kaufbeuren am Samstag 17:00 Uhr empfängt die Schädler-Truppe den ESVK am Sonntag bereits um 10:30 Uhr im Rosenheimer emilo-Stadion.

Jugend will in Regensburg wieder punkten

Durch die beiden Niederlagen am vergangenen Wochenende musste die Jugend der Starbulls Rosenheim das erste Null-Punkte-Wochenende der Saison und damit einen bitteren Rückschlag im engen Kampf um die ersten drei Plätze und die damit verbundene direkte Qualifikation für das Endturnier um die deutsche Meisterschaft hinnehmen. Bei ihrem einzigen Spiel am kommenden Wochenende am Samstag um 15:20 Uhr in Regensburg will das Team um Trainer Oliver Häusler unbedingt punkten, bevor anschließend eine dreiwöchige Spielpause ansteht. Der EVR ist mit drei Siegen und neun Punkten das Tabellenschlusslicht der U17-Division I Süd und hatte in den beiden bisherigen Begegnungen mit den Starbulls mit 8:3 und 6:2 jeweils klar das Nachsehen.

Derby zum Start in die Meisterrunde für die Schüler

Im engen Wettrennen um die Qualifikation für die Meisterrunde sicherten sich die Schüler der Starbulls Rosenheim knapp vor dem EC Bad Tölz den zweiten Platz in der Vorrunde und starten nun nach einer einwöchigen Spielpause in die Verzahnungsrunde mit dem LEV Baden-Württemberg um die Süddeutsche Meisterschaft. Zum Meisterrundenstart wartet mit dem Heimderby gegen den EV Landshut am kommenden Sonntag um 16:30 Uhr gleich ein echtes Highlight. Der EVL schloss die Bayernliga Vorrundengruppe mit zwei Punkten Vorsprung auf das Team von Trainer Martin Reichel als erster ab. Während die Starbulls im Rahmen der Vorrunde in Landshut deutlich mit 6:1 gewannen, behielt der EVL mit 5:1 in Rosenheim die Oberhand.

Knaben empfangen den Deggendorfer SC

Das Knaben-Team ist mit einem verdienten Sieg in Schwenningen und einer deutlichen Niederlage in Bietigheim solide in die Meisterrunde gestartet und konnte dabei bereits viele wichtige neue Erfahrungen sammeln. Mit dem Heimspiel am kommenden Samstag um 17:30 Uhr steht nun die nächste schwere Aufgabe für das Team von Trainer Rick Boehm auf dem Programm. Deggendorf qualifizierte sich als zweitplatzierter der Vorrundengruppe 1 hinter dem Team aus Nürnberg und mit acht Siegen aus zehn Spielen für die Verzahnungsrunde um die Süddeutsche Meisterschaft. Das Duell mit den Starbulls ist für den DSC das erste Spiel der Meisterrunde.

Bericht: Starbulls Rosenheim – Foto: Dieter Krumpe

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.