Allgemein

Rosenheim: Pflegemedaille für Angelika Miebach

Die Regierung von Oberbayern (ROB) hat Angelika Miebach mit der Pflegemedaille ausgezeichnet. Regierungspräsidentin Maria Els überreichte ihr die Auszeichnung bei einem Termin mit Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer im Rosenheimer Rathaus.

Seit 2013 ist Angelika Miebach Pflegemutter des sechsjährigen Matthias. Der Junge ist gesundheitlich schwer beeinträchtigt. Er leidet unter dem DiGeorge-Syndrom 22q11 und einem angeborenen Herzfehler.

Die ROB verleiht die Pflegemedaille an Personen, die sich durch persönliche Pflege oder in anderer Weise besondere Verdienste um pflegebedürftige Menschen mit Behinderung erworben haben.

Bericht und Foto: Stadt Rosenheim – V.l.n.r.: Maria Els, Regierungspräsidentin; Angelika Miebach; Matthias; Gabriele Bauer, Oberbürgermeisterin; Ulrike May, Jugendamt Stadt Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!