Am Freitag, 21. Juni 2019 wird erstmals die „Priener KunstNacht“ von der Prien Marketing GmbH (PriMa) veranstaltet. Prien und seine Umgebung sind eine kreative und abwechslungsreiche Kunstlandschaft. Mit der „Priener KunstNacht“ soll die Aufmerksamkeit auf das künstlerische Geschehen in Prien gerichtet werden.

Von 17 bis 22 Uhr verwandelt sich die Marktgemeinde in einen stimmungsvoll ausgeleuchteten Kunstraum, in dem Kulturinteressierte Gelegenheit finden, Künstlern und ihren Werken an vielen verschiedenen Ausstellungsorten zu begegnen. Das Kulturerlebnis startet um 17 Uhr mit der offiziellen Eröffnung durch den Ersten Bürgermeister Jürgen Seifert, den 1. Vorsitzenden des Kulturfördervereins Prien Dr. Friedrich von Daumiller und der Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH Andrea Hübner am Marktplatz. Um 17.30 Uhr geht es bei dem „Priener Kunstspaziergang“ mit Helga Schömmer und Inge Fricke quer durch den Ort. Treffpunkt ist am Haus des Gastes, Alte Rathausstraße 11. In der Galerie Wichmann Prien fühlen sich Besucher der Ausstellung „Farbenspiel der Leidenschaft“ eingeladen zu verweilen und mit der Künstlerin Greta Fischer ins Gespräch zu kommen. Autogramm-Sammler haben hier die Möglichkeit, sich den neuen Kunstkalender „Farbspiele“, der im Chiemgauer Verlagshaus erschienen ist, signieren zu lassen. Der Maler Peter Tomschiczek und sein künstlerisches Werk stehen im Zentrum der umfassenden Einzelausstellung in der Galerie im Alten Rathaus in Prien. In den Räumlichkeiten in der Alten Rathausstraße 22 gibt es bereits am Nachmittag, um 14.30 Uhr den Workshop „Kinder machen Kunst“, eine Signierstunde mit dem Künstler um 17.30 Uhr und eine Kurzführung um 20 Uhr. Das musikalische Rahmenprogramm, mit Auftritten ab 18.30 Uhr, steht unter der Leitung von Nils Mönkemeyer, der zusammen mit William Youn seit 2019 die Inselkonzerte – Kammermusik auf Herrenchiemsee organisiert. Visasvis zeigt Interieur Designerin Heike Burger in ihrem Geschäft „burger wohnkultur licht & kunst“ Bilder der Fotokünstlerin Silvia Finke „Perception – Wahrnehmung“. Bei schönem Wetter ist hier unter freiem Himmel die Ausstellung „Geschüttet und Gerührt“ von Brigitte Sporer zusammen mit edlen Gartenmöbeln von UNOPIU zu sehen. Im Haus des Gastes findet um 19 Uhr die Vernissage „Überlebenskünstler an der Baumgrenze“ mit Fotografien von Robyn Hochrein statt. Ebenfalls um 19 Uhr kann man bei einer Führung durch das Heimatmuseum Prien Gemälde der Chiemsee Maler betrachten. Die Ausstellungsräume am Valdagnoplatz 2 schließen um 21 Uhr. Das Bühnenprogramm am Marktplatz beginnt um 17.30 Uhr mit der Kinder Showgruppe der Tanzschule Wangler. Um 18, 19 und 20 Uhr folgen Auftritte von Claus Hierluksch und Ricarda Fuss von dem „Arcis Saxophon Quartett“. Foodtrucks und Köstlichkeiten von der Bäckerei Müller erwarten die Kulturinteressierten. Für kleine Künstler steht die „Priener Kinderoase“ bereit. Hier können Kinder gemeinsam mit Robert Urban kunterbunte Kunstwerke erschaffen. Im Café Nova werden Arbeiten der Wiener Künstlerin Blanca Amorós gezeigt. Neben dem Kunstgenuss und Bewirtung auf der Terrasse sorgt ein DJ für den passenden musikalischen Rahmen. Die Evangelische Christuskirche Prien und die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Prien haben ihre Pforten geöffnet: in letzterer sind Werke des Künstlerhofs Zahn am Bach „hand.werk.kunst e.V.“ zu sehen. Zudem wird es um 17.15 Uhr eine Orgelführung geben, Impulse mit Orgelmusik um 18 Uhr und Kirchenführungen um 19 sowie um 21 Uhr. Indische Gesänge von Pater Joshy und Orgelmusik von Bartholomäus Prankl um 20.30 Uhr runden das Programm der katholischen Pfarrgemeinde ab. Abschließend klingt das Kulturerlebnis mit einer Spätvorstellung in Mikes Kino aus.

Weitere Informationen sind im Tourismusbüro Prien, Alte Rathausstraße 11 unter Telefon +49 8051 6905-0 oder info@tourismus.prien.de sowie im Internet unter www.tourismus.prien.de erhältlich. Änderungen vorbehalten.

Bericht: Prien Marketing GmbH
Bildrechte: Greta Fischer

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!